Panorama

Explosion verletzt drei Menschen Polizei geht in Halle von Unfall aus

317635667.jpg

Die Explosion ereignete sich in einer öffentlichen Toilettenanlage.

(Foto: picture alliance/dpa)

Nach einer schweren Explosion auf einer Toilette in Halle an der Saale liegt laut Polizei keine akute Gefahrenlage vor. Die genauen Hintergründe der Denotation sind zwar nach wie vor unklar. Nach ersten Ermittlungen sehe es aber nicht nach einer geplanten Tat aus.

Bei einer Explosion in Halle sind am Dienstagabend drei Menschen schwer verletzt worden. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einem Unfall aus. Hinweise auf eine mögliche Gashavarie ergaben sich demnach nicht. Die Ermittlungen zur genauen Ursache der Explosion dauern aber noch an.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich die Explosion in einer öffentlichen Toilettenanlage in einem Wohn- und Geschäftshaus am Marktplatz ereignet. Zwei Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren und eine 51 Jahre alte Frau seien schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten zu einem Großeinsatz aus. Sie sperrten das teilweise beschädigte Haus weiträumig ab, Anwohnerinnen und Anwohner mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Auch der Straßenbahnverkehr am Marktplatz wurde eingestellt.

Nach mehreren Stunden wurde die Sperrung wieder aufgehoben, da nach Polizeiangaben eine akute Gefahrenlage ausgeschlossen werden konnte. Auch das beschädigte Haus kann wieder betreten werden, nur die Toilettenanlage bleibt vorerst gesperrt.

Quelle: ntv.de, vmi/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen