Panorama

Zwei Teenager schwer verletzt Schwere Explosion erschüttert Marktplatz in Halle

317622938.jpg

Die Rückseite des Marktschlösschens ist stark beschädigt.

(Foto: picture alliance/dpa)

Mitten in Halle gibt es eine heftige Explosion. Mehrere Menschen werden verletzt. Die Polizei sperrt das Gebiet weitläufig ab. Wie und was auf dem Marktplatz detoniert ist, ist dabei noch völlig unklar.

Im Stadtzentrum von Halle hat es am Abend eine Explosion mit zwei schwer verletzten Jugendlichen gegeben. Sie ereignete sich gegen 18.00 Uhr in den öffentlichen Toiletten auf dem Marktplatz, drei Menschen wurden insgesamt verletzt, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Eine 12- und eine 13-Jährige seien schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Eine 51-jährige Frau sei leicht verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen habe sich die Explosion im Toilettenbereich des Marktschlösschens ereignet. Spezialkräfte aus Magdeburg würden erwartet, um die Ursache zu klären, sagte Polizeisprecher Michael Ripke. Die Stadtwerke sind dem MDR zufolge vor Ort. Die Rückseite des Marktschlösschens ist stark beschädigt. Zudem gebe es Schäden am Gebäude, ein Statiker prüfe dieses, sagte der Polizeisprecher.

Die "Bild"-Zeitung berichtete, Umstehende hätten Gasgeruch wahrgenommen. Dies bestätigte die Polizei nicht. "Die Ursache ist derzeit noch völlig unklar", sagte der Sprecher. Der Platz wurde laut Polizei im Radius von 100 Metern abgesperrt. Anwohnerinnen und Anwohner rund um den Explosionsort wurden aus ihren Wohnungen evakuiert.

Nach Angaben eines MDR-Reporters ist die Polizei mit rund 20 Beamten vor Ort. Im Ratshof würden Unterkünfte bereitgestellt. Das Marktschlösschen, das sich neben der Marktkirche befindet, ist ein Patrizierhaus aus der Spätrenaissance. Es beherbergt das Stadtmarketing Halle mit einer Touristeninformation sowie ein Café.

Quelle: ntv.de, hny/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen