Panorama

Verfolgungsjagd mit dem E-Bike "Rentnercop" schnappt Drogenschmuggler

imago0093849808h.jpg

Zwar in Pension, aber im Herzen wohl noch voll und ganz Polizist: Ein 67-Jähriger verfolgt am Niederrhein einen flüchtigen Mann mit seinem E-Bike.

(Foto: imago images/Westend61)

So schnell ist man nicht nur aktiv mit dem E-Bike unterwegs, sondern auch wieder aktiv im Dienst: Ein pensionierter Polizist stellt einen flüchtigen Drogenschmuggler. Dabei sah es erst so aus, als ob der Mann den Bundespolizisten entwischt.

Unverhofft kommt oft und manchmal auf dem E-Bike: An der niederländischen Grenze wollen Bundespolizisten einen 28 Jahre alten Mann kontrollieren, aber der tritt aufs Gas. Der Drogenschmuggler kann die Beamten abhängen, aber die bekommen Verstärkung vom "Rentnercop" auf zwei Rädern.

Als Bundespolizisten den Autofahrer am Niederrhein kontrollieren wollen, macht der 67 Jahre alte pensionierte Polizist gerade in der Nähe mit Freunden eine Pause. Der Drogenschmuggler flüchtet erst mit dem Wagen und dann zu Fuß. Er kann dabei seine Verfolger abhängen, weil zwei Polizeifahrzeuge kollidieren. Vier Polizisten werden bei dem Unfall leicht verletzt. Der pensionierte Polizist beobachtet die Situation, zögert nicht und fährt dem jungen Mann mit dem E-Bike hinterher.

Mehrere Kilogramm Drogen im Auto

Der 28-Jährige weiß jedoch auch den "reaktivierten" Polizei-Veteran mit einem Sprung über eine Mauer abzuhängen. Was der Flüchtige nicht ahnt: Der 67-Jährige kennt sich bestens in der Gegend um Nettetal aus. Er fährt mit seinem E-Bike zu einem Punkt, wo er vermutet, dass der flüchtige Drogenschmuggler wieder eine Fahrbahn erreicht - und kann ihm so den Weg abschneiden.

Mit "energischer Ansprache und unmissverständlichen Gesten" habe er den 28-Jährigen dann zu Boden gebracht, sodass die Bundespolizisten den jungen Mann schließlich festnehmen können. Nachdem in dem Auto Drogen entdeckt wurden - unter anderem 8,5 Kilogramm flüssiges Amphetamin und zahlreiche Ecstasy-Tabletten - ordnet ein Haftrichter Untersuchungshaft für den 28-Jährigen an.

Quelle: ntv.de, joh/dpa