Panorama

Optische Illusion Sind die Erdbeeren rot oder grau?

Es ist mal wieder so weit: Eine neue optische Illusion teilt die Netzgemeinde in zwei Lager. Dieses Mal sind es rote Erdbeeren - oder sind die gar nicht rot?

Schon wieder macht ein verwirrendes Farbbild die Runde in den sozialen Netzwerken: Es handelt sich um ein Foto von einem Erdbeertörtchen, das mit einem Blaufilter bearbeitet wurde. Die Farben erscheinen zwar durchweg grünlich, doch die Erdbeeren schimmern rot. Oder nicht? Für die allermeisten User ist die Antwort klar: Es handelt sich um rote Erdbeeren.

*Datenschutz

Aber das stimmt nicht, wie Akiyoshi Kitaoka auf Twitter verrät. Der japanische Psychologie-Professor hat das Foto veröffentlicht. Sein Spezialgebiet: optische Täuschungen.

Das Erdbeertörtchen-Foto enthält Kitaoka zufolge keine roten Pixel. Wie ist es dann möglich, dass die Erdbeeren auf dem Foto dennoch rot erscheinen? Der Grund dafür nennt sich Farbkonstanz. Damit wird die menschliche Eigenschaft bezeichnet, Objekte unabhängig von der Beleuchtung in einer konstanten Farbe zu sehen. Das menschliche Gehirn weiß, dass Erdbeeren eigentlich rot sind. Auch wenn die Augen blau-graue Erdbeeren sehen, passt das Gehirn die Farbwahrnehmung so an, dass die Früchte einigermaßen rot erscheinen.

*Datenschutz

Das Foto zeigt einmal mehr auf eindrucksvolle Weise die Fähigkeit des Gehirns, Farbunterschiede automatisch anzugleichen. Diese Eigenschaft führte bereits vor zwei Jahren bei "The Dress" zu kontroversen Meinungen. Es ging um die Frage, ob das Kleid blau-schwarz oder weiß-gold ist. In Büros auf der ganzen Welt sahen sich Menschen an und fragten einander: "Hä? Bist du bescheuert? Oder einfach nur farbenblind?" Heftige Diskussionen folgten. Ein Konsens konnte - zumindest in der Internetgemeinde - bis zum Schluss nicht gefunden werden. Tatsächlich handelte es sich um ein blau-schwarzes Kleid, wie Forscher Monate später herausfanden.

Quelle: n-tv.de, dsi

Mehr zum Thema