Politik

Kellner im "ntv Frühstart" "Diese irren Zahlen müssen runter"

Mehr als 900 Todesfälle innerhalb von 24 Stunden: Über diese Zahlen zeigt sich der Bundesgeschäftsführer der Grünen, Michael Kellner, schockiert. Er spricht von "furchtbaren Weihnachten", sollten die Zahlen weiter steigen.

Angesichts der aktuellen Infektionszahlen hat der Grünen-Bundesgeschäftsführer, Michael Kellner, den ab heute geltenden Lockdown als "notwendig" bezeichnet. "Das wird ein furchtbares Weihnachtsfest mit diesen Zahlen, die ein Nachlauf der letzten Wochen sind und weiter ansteigen", sagte Kellner im "ntv Frühstart". Die aktuellen Todeszahlen von mehr als 900 Fällen innerhalb eines Tages bezeichnete der Grünen-Politiker als "irre". Er fügte hinzu: "Da runter zu kommen, das ist der entscheidendste Punkt."

Hoffnung auf Lockerungen könne man nur haben, wenn "wir wirklich eine stille Nacht erleben, ein stilles Weihnachten", sagte Kellner. Er forderte zudem die Bundesregierung auf, in einer "Kraftanstrengung" die Öffnung der Schulen und Kitas weiter vorzubereiten. Es müssten Lüftungsfilter bereitgestellt und die digitale Ausstattung verbessert werden. "Alles das, was im Sommer schon hätte geschehen müssen", kritisierte Kellner. "Das ist nach wie vor ein Trauerspiel."

Kein "Impfnationalismus"

In der Diskussion um die Impfzulassung des Wirkstoffs von Biontech/Pfizer in Europa verteidigte Kellner den Zulassungsweg der Europäischen Union. "Ich glaube, es gilt Gründlichkeit vor Schnelligkeit", so der Grünen-Politiker. "Es ist wichtig, dass auch die Haftungsfragen geklärt sind."

Kellner zufolge sei es "befremdlich" gewesen, wie Großbritannien in einer "Brexit-Jubelarie" und einer Art "Impfnationalismus" gehandelt habe. "Da habe ich auch kein Zutrauen, wenn ich so etwas aus Großbritannien sehe", sagte er. In Deutschland könne der Impfstoff ein wichtiger "Baustein" sein, allerdings werde es "noch Monate dauern, bevor überhaupt genügend Menschen geimpft werden können."

Quelle: ntv.de, psa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.