Politik

"Weil ich schneller bin" Özdemir fährt mit Rad zur Ministerernennung

Auch das miese Wetter in Berlin schreckt ihn nicht ab: Cem Özdemir fährt vom Bundestag zum Schloss Bellevue mit dem Pedelec. Dort wird er zum Minister ernannt - und zurück geht's wieder auf zwei Rädern.

Mit schwarzen Limousinen haben sich die meisten neuen Regierungsmitglieder nach ihrer Ernennung in Schloss Bellevue abholen lassen - nicht so der frisch gekürte Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir: Mit dem Fahrradhelm auf dem Kopf und einer blauen Winterjacke über dem schwarzen Anzug schwang sich der Grünen-Politiker aufs Fahrrad. Die Ernennungsurkunde klemmte er auf den Gepäckträger.

Einen zeitlichen Nachteil gegenüber seinen Kabinettskollegen hatte Özdemir trotz seines unkonventionellen Verkehrsmittels nicht: Wenige Minuten, nachdem er Schloss Bellevue verlassen hatte, sah man ihn schon beim Anketten seines Rades vor dem Bundestag. Zwischen Bundestag und Schloss Bellevue liegen rund 1,5 Kilometer.

"Weil ich schneller bin. Es ist gesund", begründete Özdemir seine Fortbewegungsart gegenüber der "Bild"-Zeitung. Der frisch gekürte Minister nutzte demnach ein E-Bike Cube Cross HPA.

Dass die restlichen Kabinettsmitglieder der Ampel-Koalition den bequemeren Weg wählten, lässt sich indes kaum verdenken: In Berlin herrschten am Tag des Regierungswechsels ein Grad und eisiger Wind.

Quelle: ntv.de, mli/AFP

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.