Politik

"Fleisch vom Kadaver reißen" Von Storch irritiert mit Merkel-Tweet

imago70887493h.jpg

Beatrix von Storch meint, ihr Team habe Mist gebaut.

(Foto: imago/Christian Ditsch)

Die AfD-Politikerin Beatrix von Storch ist nicht gerade für ihre leisen Töne in sozialen Medien bekannt. Jetzt poltert sie gegen Merkel. Das "Fleisch" werde sie ihr vom "Kadaver" reißen. Kurze Zeit später ist der Tweet wieder gelöscht. Und es gibt eine Erklärung.

Erneut hat die AfD-Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch mit einer Äußerung auf Twitter für Furore gesorgt. Einen Artikel von "Spiegel Online", in dem es um eine Studie geht, laut derer sich CDU-Wähler rechts von den eigentlichen Inhalten der Partei sehen, kommentierte sie mit den Worten: "Kognitive Dissonanz lässt sich nicht auf Dauer durchhalten. Je länger Merkel am Ruder der CDU bleibt, desto mehr Fleisch werden wir von ihrem Kadaver reißen." Kurz danach wurde der Tweet bereits wieder gelöscht.

*Datenschutz

Gegenüber einer "Spiegel"-Journalistin, die einen Screenshot der Äußerungen in Umlauf gebracht hat, erklärte sie dann: "Schrotttweet meines Teams, über den ich nur telephonisch informiert werden konnte. Ich bin 13T-Km entfernt im Funkloch und mache Twitterpause." Warum sie in dem Funkloch dennoch relativ kurzfristig reagieren kann, ließ von Storch unklar.

Beatrix von Storch äußert sich nicht zum ersten Mal mit drastischen Worten in sozialen Medien. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2016 hatte die Politikerin bei Facebook auf die Frage, ob auch auf Frauen und Kinder geschossen werden solle, mit "Ja" geantwortet. Später behauptete sie gegenüber dem "Spiegel", auf der Maus "ausgerutscht" zu sein.

Quelle: n-tv.de, bdk