Politik

Meinungsforscher im "Frühstart" "Wähler sind unentschlossen wie nie"

Für die Union hat der Meinungsforscher Stephan Grünewald eine Hoffnung: "Die hohen demoskopischen Werte für die SPD werden sich in der Wahlkabine nicht so einlösen", glaubt er. "In der Wahlkabine werden aber dann doch viele Wähler wieder die CDU ankreuzen."

Der Meinungsforscher Stephan Grünewald ist überzeugt, dass die aktuellen Umfragen nicht das Ergebnis der Bundestagswahl spiegeln werden. "Die Wähler sagen, dass sie noch nie so unentschlossen waren, und sie sind immer noch im inneren Entscheidungsprozess", sagt der Chef des Kölner Markt- und Meinungsforschungsinstituts Rheingold im "Frühstart" von ntv.

"Die hohen demoskopischen Werte für die SPD werden sich in der Wahlkabine nicht so einlösen", glaubt Grünewald. "Man vertraut zwar Scholz, man erachtet ihn als kompetent, aber die SPD ist das Damoklesschwert für Scholz, weil man mit ihr eine unklare Bedeutung verbindet."

Für die Union und ihren Kanzlerkandidaten Armin Laschet hat Grünewald eine Hoffnung parat: "Im Moment wird Laschet für sein Lachen demoskopisch abgestraft. In der Wahlkabine werden aber dann doch viele Wähler wieder die CDU ankreuzen."

Von Aufbruchstimmung sei in seinen Erhebungen nichts zu spüren, so Grünewald. Viele Wähler steckten in einem Dilemma. "Sie sehen Probleme und Herausforderungen, haben aber keine Idee, wie man die bewältigen kann. Einerseits möchten sie einen Politiker, der sie kraftvoll aus den Krisen herausführt, anderseits schrecken sie davor zurück, dass sie sich verändern und einschränken müssen." Die Grünen hätten darauf bereits reagiert und ihre Verzichts- und Veränderungsbotschaften abgemildert. Co-Parteichef Robert Habeck spiele dabei eine zentrale Rolle, so Meinungsforscher Grünewald. "Der Habeck in seiner Sinnlichkeit und Ruhe, der sorgt dafür, dass es nicht ganz so schlimm wird."

Quelle: ntv.de, tbe

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen