Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Schellenberger würdigt Soldaten und Polizisten im Ausland

Gunnar Schellenberger (CDU), Landtagspräsident von Sachsen-Anhalt, bei einem Interview.

(Foto: Peter Gercke/dpa-Zentralbild/dpa)

Magdeburg (dpa/sa) - Rund 200 Soldaten und 3 Polizeibeamte aus Sachsen-Anhalt sind derzeit im Ausland und verbringen Weihnachten sowie den Jahreswechsel nicht bei ihren Familien. Landtagspräsident Gunnar Schellenberger würdigte am Dienstag ihren besonderen Einsatz, den sie in verschiedenen Konfliktgebieten leisten. Stellvertretend überreichte er fünf Familien von Bundeswehrsoldaten aus Sachsen-Anhalt eine Anerkennungsmedaille.

"Als Angehörige der Bundeswehr und der Polizei aus Sachsen-Anhalt tragen die Soldaten und Polizisten auch für ein positives Ansehen Deutschlands und unseres Bundeslandes Sachsen-Anhalt bei", erklärte Schellenberger. "Im Namen aller Mitglieder des Landtages von Sachsen-Anhalt wünsche ich ihnen einen erfolgreichen Einsatz, Gesundheit und Wohlergehen. Mögen sie körperlich und seelisch unversehrt nach Hause zurückkehren und Gottes Segen sie begleiten."

Da die im Ausland stationierten Soldaten und Polizisten die Medaille nicht persönlich in Empfang nehmen können, wird sie symbolisch an Angehörige überreicht. Laut Landtag erhalten die Einsatzkräfte die Medaille dann via Feldpost an ihren Dienstort im Ausland. Die Medaille überreichen Landtagspräsidentinnen und -präsidenten seit 2003 jährlich.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen