Regionalnachrichten

Sachsen Dresdner Volleyballerinnen gewinnen gegen Vilsbiburg

Hände greifen nach dem Ball.

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/d)

Dresden (dpa/sn) - Die Volleyballerinnen des Dresdner SC haben sich nach der 0:3-Niederlage gegen Aachen mit einem Erfolg zurückgemeldet. Das Team von Trainer Alexander Waibl bezwang die Roten Raben Vilsbiburg am Dienstag mit 3:1 (25:22, 24:26, 25:20, 28:26). Damit erkämpften sich die Elbestädterinnen am achten Bundesliga-Spieltag den fünften Sieg und halten Vilsbiburg auf Abstand.

Vor 2131 Zuschauern entwickelte sich ein spannendes Spiel. Die Dresdnerinnen starteten sehr konzentriert, schlugen sehr druckvoll auf und konnten aus stabiler Annahme ein variables Angriffsspiel aufziehen. Auch in der entscheidenden Phase im ersten Satz behielten die Gastgeberinnen die Nerven.

Im zweiten Abschnitt schlichen sich beim DSC kleine Fehler und Ungenauigkeiten ein. Zudem steigerten sich die Roten Raben. In der Schlussphase konnten die Waibl-Schützlinge zwei Satzbälle nicht verwerten, während Vilsbiburg die erste Chance zum Satzausgleich nutzte. Doch der sechsmalige Meister zeigte anschließend wieder eine gute Reaktion. Die Elbestädterinnen schlugen nun wieder druckvoller auf, stabilisierten die Annahme und nutzten ihre Chancen im Angriff.

Im vierten Abschnitt wurde es noch einmal eng, als die Gäste sich mit vier Punkten absetzen konnten. Alexander Waibl hatte in der Schlussphase ein gutes Händchen mit der Einwechslung von Julia Wesser für Lara Berger auf der Diagonalposition. Der DSC wehrte zunächst vier Satzbälle der Raben ab und konnte dann nach 116 Minuten selbst den ersten Matchball verwandeln.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen