Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Virus tötet mindestens zehn Tiere, aber Weltcup-Finale soll trotzdem stattfinden

Trotz des Ausbruchs einer aggressiven Herpes-Variante hält der Pferdesport-Weltverband FEI am Weltcup-Finale für Dressur und Springen am ersten April-Wochenende fest. "Unsere Absicht ist es, das Finale in Göteborg durchzuführen", sagte FEI-Generalsekretärin Sabrina Ibáñez in einer Video-Pressekonferenz. "Wir wissen, dass die Sportler es wollen." Wegen der rasanten Verbreitung des Virus hat der Weltverband FEI Anfang des Monats in Deutschland und neun weiteren Ländern alle internationalen Turniere bis zum 28. März untersagt. Schweden gehört nicht dazu. Die erste Wertungsprüfung der Springreiter in Göteborg ist laut Plan am 1. April.

Die Zahl der toten Pferde nach den Herpes-Infektionen bei einem Reitturnier in Valencia ist laut FEI inzwischen auf zehn gestiegen. Nach Angaben von Teilnehmern der Turnierserie in Valencia ist die Zahl sogar noch höher. Die Zahl der europäischen Länder mit nachgewiesenen Fällen der Virusvariante EHV-1 ist inzwischen auf sechs gestiegen. Dazu gehört neben Spanien, Deutschland, Belgien, Frankreich und Italien auch Schweden.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.