Technik

Macht's Apple wie beim iPhone 5S? iPad 5 kommt auch in Grau

iPad-5-grau.jpg

"Spacegrau" steht auch dem iPad 5 nicht schlecht.

(Foto: Sonny Dickson)

Neue Fotos im Internet zeigen, dass das kommende iPad 5 voraussichtlich auch in Grau erscheinen wird. Das deutet darauf hin, dass Apple seine Tablets in den gleichen Farben herstellt, in denen es das iPhone 5S anbietet. Aber wäre das nicht ein wenig übertrieben?

Schon vor einigen Tagen zeigte die französische Webseite "Nowhereelse.fr" Bilder, die vermutlich das Gehäuse eines neuen iPad mini in "Spacegrau" zeigen. Jetzt hat Leak-Spezialist "Sonny Dickson" eine ganze Reihe von Fotos veröffentlicht, auf denen die Rückschalen eines grauen und eines silbernen iPad 5 zu sehen sind.

Die Aufnahmen scheinen Gerüchte zu bestätigen, dass Apple seine kommenden Tablets in den gleichen Farben wie die des iPhone 5S auf den Markt bringen wird: Grau, Silber und Gold. Bisher gibt es allerdings noch keine Fotos, auf denen ein iPad in Champagnergold zu sehen ist. Möglicherweise ist deren Produktion noch nicht angelaufen oder Apple gefällt dieser Farbton auf einem großen Gerät nicht. Schwarze iPads scheinen dagegen ganz vom Tisch zu sein.

iPad-Mini-2-Gray.jpg

So sieht das graue iPad mini 2 auf einem Foto von "Nowhereelse.fr" aus.

(Foto: Nowhereelse.fr)

Unterdessen werden auch Gerüchte aufgefrischt, wonach Apple an einem zwölf Zoll großen iPad arbeitet. Aktuell berichtet die taiwa nische Zeitung "United Daily News" laut "9to5Mac", das kalifornische Unternehmen kooperiere dafür mit Quanta Computer, das bereits iMacs und MacBooks Pro hergestellt hat. "9to5Mac" rechnet allerdings nicht damit, dass ein "Riesen-iPad" schon in naher Zukunft auf Apples Zeitplan steht.

Vorstellung am 15. Oktober?

Das iPad 5 und neue iPad minis könnten dagegen schon sehr bald im Rampenlicht stehen. Heiß gehandelt wird ein Spezial-Event, der am 15. Oktober stattfinden könnte. Ein späterer Termin als Anfang November gilt als unwahrscheinlich.

Aus den bisherigen Foto-Leaks ist zu schließen, dass Apple für das iPad 5 weitgehend das schlanke Design des iPad mini übernommen hat. Das Gerät wird demnach dünner und leichter als sein Vorgänger, hat auf der Unterseite Stereo-Lautsprecher und getrennte Lautstärkeregler auf der Seite. Ziemlich sicher wird Apple im iPad 5 wie beim iPhone 5S den neuen 64-Bit-Chip A7 einsetzen, möglicherweise sogar eine schnellere Version. Als wahrscheinlich gilt auch eine verbesserte Kamera. Dagegen spricht bisher nur wenig dafür, dass Apple das Tablet auch mit einem Fingerabdruck-Sensor versieht - möglich ist es aber.

Nachdem Google Ende August die zweite Generation des Nexus 7 mit einem sehr hochauflösendem Display vorgestellt hat und Amazon mit dem Kindle Fire HDX angreift, wird Apple vermutlich auch seine neue iPad-mini-Generation mit Retina-Displays ausstatten. Ein stärkerer Prozessor gilt dafür als Voraussetzung, vielleicht hat Apple auch die Kamera des iPad mini aufgefrischt.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema