Technik

Mehr als eine Fachmesse Die bunte Welt der CeBIT

Unter dem Motto "Connected Worlds" startet miit 4.157 Ausstellern aus 68 Ländern am 2. März die CeBIT. Die Fachbesucher diskutieren auf der weltgrößten Hightech-Messe über die Zukunft, das Publikum darf sich auf eine große Show freuen.

Cebit_DM_Chef.jpg

Deutsche-Messe-Chef Ernst Raue hat nur noch die CeBIT im Kopf.

(Foto: picture alliance / dpa)

Schwerpunkte sind unter anderem das mobile Internet, Super-Breitband, Cloud Computing, Web 2.0 und Sicherheit. Auch Umweltschutz und Green IT, intelligente Energieversorgung, E-Government und die Vernetzung im Gesundheitswesen spielen eine Rolle.

Zukunft im Blickpunkt

Zahlreiche Veranstaltungen beschäftigen sich mit der Zukunft der Internetgesellschaft. Ein Schwerpunkt ist die "Webciety Area" als zentraler Treffpunkt für Web-2.0-Themen in Halle 6. Superschnelle Internet-Anschlüsse als Basis für die Kommunikation von morgen sind das Thema auf der "BITKOM Broadband World". Auf 2.000 Quadratmetern zeigen rund 25 führende Unternehmen und Organisationen ihre Lösungen (Halle 13).

Das gesellschaftliche Potenzial der IT und Geschäftsmodelle der Zukunft sind Thema bei den "CeBIT Global Conferences". An fünf Tagen sprechen weltweit führende Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Zugesagt haben unter anderem Vorstände und Gründer von Adobe, Amazon, Google, IBM, Microsoft, SAP, Skype und Sony Ericsson. (Convention Center, Saal 2).

Großes Show-Programm

3D-Brille.jpg

Brillenträger sind bei "Next Level 3D" klar im Vorteil.

(Foto: REUTERS)

Die CeBIT ist gleichzeitig eine Fach- und Publikumsmesse. Viele neue Produkte sind zu bewundern. Eine rundum vernetzte Wohnung der Zukunft ist bei "Connected Living" in Halle 9 zu sehen. 3-D-Stereo-Technologien und ein 3-D-Kino gibt es bei "Next Level 3D" in Halle 16 und die neuesten Notebooks, Netbooks und Tablet-PCs in den Hallen 14 bis 17. In Halle 22 erwartet die Besucher mit "CeBIT Sounds!" erstmals ein internationales Musik-Business-Festival mit Künstlern und Prominenten. In den Hallen 22 und 23 werden die Weltmeisterschaften im Computerspielen ausgetragen.

Stellenbörse

Trotz Wirtschaftskrise gibt es allein in Deutschland rund 20.000 offene Stellen für ITK-Spezialisten. Auf der CeBIT 2010 winken zahlreiche Gelegenheiten, attraktive Arbeitgeber kennenzulernen. Zudem gibt es Vorträge und Tipps für Bewerber. Erste Anlaufstelle ist der "Job & Career Market" in Halle 5.

Mittelstand im Blickpunkt

Halle 2 ist der Treffpunkt für mittelständische Entscheider. Im "CeBIT Studio Mittelstand" wird gezeigt, wie kleine und mittlere Unternehmen durch IT leistungsfähiger werden und Kosten reduzieren können. Dazu gibt es Vorträge und Podiumsdiskussionen. Thema ist auch, wie Mittelständler die Chancen des Web 2.0 nutzen können (Halle 2, Stand B 31). Clevere Gründer treten am 3. März ab 16 Uhr beim Wettbewerb "Innovators’ Pitch" gegeneinander an (Halle 6, Webciety-Forum). Speziell für IT im Verkehr veranstaltet der Branchenverband Bitkom den Innovations-Wettbewerb "Telematics Pitch" (2. März ab 16 Uhr, Halle 7, Forum ‚CeBIT in Motion.

Öko voll im Trend

Netbook.jpg

Netbooks sind ein Verkaufsschlager. Viele Hersteller präsentieren neue Modelle.

(Foto: ASSOCIATED PRESS)

Wie auf anderen Messen ist auch auf der diesjährigen CeBIT umweltfreundliche Hightech ein Schwerpunkt. Bei "CeBIT green IT" präsentieren sich viele namhafte Unternehmen – etwa Alcatel-Lucent, AMD, EnBW, Fujitsu, Intel, Siemens und TÜV Rheinland. Der Ausstellungsschwerpunkt umfasst gut 2.000 Quadratmeter in Halle 8.

Dr. House 2.0

Ohne IT geht im Gesundheitswesen nichts mehr. Aktuelle Technologien speziell für Ärzte, Krankenhäuser, Apotheken und Kassen zeigt der BITKOM gemeinsam mit Partnern in der Ausstellung "TeleHealth" auf dem Gesundheits-Parcours "FutureCare". Dieser zeigt die IT-unterstützte Patientenversorgung und erlaubt einen Blick in die Hightech-Medizin der Zukunft (Halle 8, Stände A 15 und C 15).

Quelle: ntv.de, kwe