Technik

iPhone Lite und iPhone 5S kommen im September Bilder zeigen Apples neue Smartphones

iPhone_Lite_iPhone_5S_02.jpg

Sieht man hier tatsächlich ein iPhone Lite neben zwei iPhone-5S-Modellen?

(Foto: Weibo)

Ein gut informierter Analyst rechnet damit, dass Apple das iPhone 5S und das Kunststoff-iPhone (iPhone Lite) im September veröffentlichen wird. Fotos, die beide Geräte auf einem Tisch zeigen, scheinen ihm recht zu geben.

Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen, dass er sehr gute Insider-Informationen besitzt. Wie MacRumors berichtet, schreibt er in seinem jüngsten Report, Apple werde bereits Anfang September das günstige iPhone 5 mit Kunststoffgehäuse (iPhone Lite) auf den Markt bringen. Kuo schätzt, dass das Gerät zwischen 450 und 550 Dollar kosten wird.

Das iPhone 5S soll ebenfalls noch im September starten, allerdings rechnet Kuo aufgrund von Produktionsproblemen erst mit einem Termin im späten September. Anderen Berichten zufolge könnte das problematische Bauteil ein Fingerabdruck-Sensor sein, den Apple angeblich beim neuen iPhone im Home-Button unterbringt. Der Analyst erwartet, dass es durch die Probleme bis in den November zu Lieferengpässen kommen kann.

Goldenes iPhone?

Dass die beiden iPhones in Kürze in Produktion gehen oder ihre Fertigung bereits begonnen hat, scheinen neue Fotos zu belegen, die PhoneArena beim chinesischen Microblogging-Dienst Weibo entdeckt hat. Auf einem der Bilder liegt ein gelbes Kunststoff-iPhone-Gehäuse neben Rückseiten von Apple-Smartphones im aktuellen Design, das auch das iPhone 5S voraussichtlich haben wird. Da eines der Geräte ein goldenes Gehäuse hat, darf man vermuten, dass es sich um neue Modelle handelt. Aber es könnte sich natürlich auch nur um gut gemachte Fälschungen handeln.

Ming-Chi Kuo ist sich dagegen ziemlich sicher, dass Apple auch die fünfte iPad-Generation schon Anfang September ins Rennen schicken wird. Kurz danach soll ein neues MacBook Pro mit Haswell-Prozessor folgen. Ein neuer iMac könnte Apple laut Kuos Report sogar schon Ende August ausliefern. Kunden, die auf ein iPad mini mit Retina-Display warten, müssen sich dagegen wohl noch etwas länger gedulden. Kuo schreibt, dass derzeit in dem schlanken Gehäuse noch keine Akkus untergebracht werden können, die dem höheren Energiebedarf solcher Bildschirme gerecht werden. Er vermutet, dass Apple das neue iPad mini daher erst im kommenden Frühjahr präsentiert.

Quelle: ntv.de, kwe