2. Fußball-Bundesliga

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema 2. Fußball-Bundesliga

Thema: 2. Fußball-Bundesliga

dpa

imago0047576055h.jpg
11.07.2020 20:18

Wahnsinns-Drama in Relegation Nürnberg sichert die Klasse in der 96. Minute

Der 1. FC Nürnberg bricht innerhalb von 13 Minuten auseinander und liegt schon am Boden. Der FC Ingolstadt trifft nach dem 0:2 im Hinspiel innerhalb kürzester Zeit dreimal. Erst in der 96. Minute gelingt dem FCN doch noch der erlösende Treffer - und damit der Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga.

17a8edee8de4d1b320a82d37c203ca5c.jpg
10.07.2020 13:41

Eine Woche nach 1. Pokalrunde Bundesliga-Saison startet am 18. September

Die kommende Bundesliga-Saison 2020/21 beginnt am 18. September 2020 und endet am 22. Mai 2021. Die erste Runde im DFB-Pokal wird vom 11. bis 14. September gespielt, das Finale findet am 13. Mai in Berlin statt, wie aus dem Rahmenterminkalender des Deutschen Fußball-Bundes hervorgeht.

a91101dc6ff696fe9a68e2ae764103d6.jpg
06.07.2020 22:28

Kein Sieg und doch gewonnen Werder Bremen zittert sich zum Klassenerhalt

Der SV Werder Bremen hat den zweiten Bundesliga-Abstieg der Vereinsgeschichte gerade so verhindert. In der Schlussphase des Relegations-Rückspiels erlösen sich die Hanseaten erst spät und taumeln dann doch noch mal. Dem 1. FC Heidenheim wird ein früher Aussetzer zum Verhängnis.

imago0047502879h.jpg
06.07.2020 17:06

So läuft die Buli-Relegation Horror-Szenarien und Helden-Geschichten

Steigt der SV Werder Bremen nach einer großen Aufholjagd doch noch ab oder vermasselt der Bundesligist dem 1. FC Heidenheim den ersten Bundesliga-Aufstieg der Vereinsgeschichte? Nach dem Hinspiel ist alles offen und vieles vorstellbar. Wir haben einige Ideen, wie das Rückspiel laufen könnte.

Osnabrücks Trainer Daniel Thioune gestikuliert während des Spiels. Foto: Tom Weller/dpa-Pool/dpa/Archivbild
06.07.2020 13:16

26. Coach seit 2000 Daniel Thioune soll den Hamburger SV retten

Als Fußballspieler schafft er es nie in die Bundesliga - nun will Daniel Thioune dieses Ziel als Trainer erreichen. Nach dem Abgang von Dieter Hecking wechselt der 45-Jährige vom VfL Osnabrück zum Rivalen an die Elbe - und wird neuer HSV-Coach. Wohl auch, weil er schlichtweg günstig ist.

imago0045846513h.jpg
05.07.2020 18:08

Neuer Trainer, neues Konzept Der HSV muss mal wieder bei null anfangen

In Hamburg sind die Träume der Realität immer ein gutes Stück voraus, die Pläne hinken ihr aber traditionell hinterher. Nun wurde der HSV mal wieder vom eigenen Misserfolg überrollt - und wirft die Idee der Kontinuität flugs wieder über Bord. Gut möglich, dass man sich nun erstmal mit der Zweitklassigkeit arrangiert.

imago0047477000h.jpg
04.07.2020 11:26

Ist der Nachfolger ein Ex-Profi? Hecking verlässt HSV nach Deppen-Drama

Die Trennung ist beschlossen: Dieter Hecking trainiert nicht länger den HSV, bestätigt der Klub. Nach dem Drama um den erneuten Nicht-Aufstieg in die Fußball-Bundesliga wird der auslaufende Vertrag nicht verlängert. Für den nächsten Anlauf hat der HSV einen Ex-Spieler im Blick.

imago0047456393h.jpg
02.07.2020 08:57

Stürmer macht alle Bremer besser Füllkrug haucht Werder wieder Leben ein

Werder Bremens erster Abstieg aus der Bundesliga seit 40 Jahren stand eigentlich schon fest. Trainer Kohfeldt, die Bosse und die Mannschaft machen die komplette Saison über dieselben Fehler. Dank Heilsbringer Niclas Füllkrug hat der SVW nun zwei weitere letzte Chancen. Von David Bedürftig

imago0047412338h.jpg
01.07.2020 18:56

"Außergewöhnliche Zeiten" Bundesliga könnte ohne FC Bayern starten

Eigentlich startet die Fußball-Bundesliga mit einem Heimspiel des Meisters. In diesem Jahr aber könnte das entfallen, weil der FC Bayern den Auftakt verpasst. Die Münchner spielen kurz zuvor die Champions-League-Endrunde - und das ist nicht die einzige Unwägbarkeit in den Plänen der DFL.

imago0041383698h.jpg
28.06.2020 19:26

"Letzte Mission" erfüllt "Torero" Gomez beendet seine Karriere

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Mario Gomez beendet nach dem Bundesliga-Aufstieg mit dem VfB Stuttgart seine Karriere. "Es war meine letzte Mission, nachdem wir es letztes Jahr verkackt haben", sagte der 34-Jährige. Den Schwaben würde er indes gerne erhalten bleiben.