Air Berlin

Air Berlin existiert knapp 40 Jahre. 2003 steigt die Fluggesellschaft zur zweitgrößten in Deutschland auf. Mehrere Jahre befindet sich Air Berlin in einer tiefen Krise, der am 15. August 2017 die Insolvenz folgt. Kritiker machen eine zu schnelle Expansion und ein verfehltes Geschäftsmodell für das Scheitern der Fluggesellschaft verantwortlich. Am 27. Oktober 2017 stellt Air Berlin den Flugverkehr ein. Flugzeuge sowie Start- und Landerechte sichern sich unter anderem die Lufthansa, Easyjet und Niki Lauda.

Nachrichten zum Thema: Air Berlin

picture alliance / Jannis Mattar

imago89649847h.jpg
07.03.2019 17:50

Summe aus Insolvenzmasse Air-Berlin-Sachwalter bekommt 22 Millionen

Darlehen sichern, Gläubiger betreuen, Auslandsaktivitäten: Für die Insolvenz der Fluglinie Air Berlin muss ein besonderer Sanierungsexperte her. Der wird auch entsprechend bezahlt - mit 22 Millionen Euro. Die Summe ist gesetzlich geregelt, doch aus der Opposition hagelt es Kritik.

imago64407206h.jpg
22.02.2019 08:10

Flüge richtig buchen Pleite-Risiko und Gebührenfallen

Ein Flug lässt sich mit wenigen Klicks im Internet buchen. Doch man kann auch ziemlich viel falsch machen. Eine Pleite der Fluggesellschaft wie bei Air Berlin und Germania ist der Extremfall. Wie Flugreisende bei der Buchung vorgehen sollten - ein Leitfaden in sechs Schritten.