Arbeitslosigkeit

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Arbeitslosigkeit

Das war's für Mauricio Pochettino in Tottenham.
20.11.2019 06:26

Möglicher Flick-Nachfolger Tottenham entlässt Trainer Pochettino

Vor wenigen Wochen wird Mauricio Pochettino Dritter bei der Fifa-Wahl zum Trainer des Jahres. Nun ist der Argentinier seinen Job bei Tottenham Hotspur los. Doch lange dürfte er wohl nicht arbeitslos sein - spekuliert wird unter anderem über ein Engagement beim FC Bayern.

ff5da566d8d2b380a3311e5730539e2c.jpg
28.10.2019 10:47

Konservativer erreicht Stichwahl Uruguay steht Richtungswahl bevor

Wirtschaftskrisen und teils gewalttätige Proteste erschüttern Südamerika. Während die Wähler in Bolivien und Argentinien die Zukunft in die Hände linker Politiker legen, ist Uruguay gespalten: Die Linke bleibt stark, doch im Rennen um die Präsidentschaft steht eine enge Stichwahl bevor.

Der 24-Stunden-Kinderpark "Zukunft" weiß um seine Vorzüge.
25.10.2019 10:41

Wirtschaftswunder à la Sonneberg Auferstanden aus Ruinen

Im wiedervereinigten Deutschland hatte der kleinste Landkreis Thüringens eine denkbar schlechte Ausgangsposition: die Spielzeugindustrie am Boden, die Arbeitslosigkeit hoch. Heute erzählt Sonneberg eine Erfolgsgeschichte der Wiedervereinigung, die kaum einer kennt. Von Julian Vetten, Sonneberg

125835406.jpg
22.10.2019 17:05

"Kein Konzept für die Zukunft" Rente ab 69 stößt auf massiven Widerstand

Die Menschen werden im Schnitt immer älter. Die Bundesbank schlägt daher vor, das Renteneintrittsalter auf fast 70 Jahre anzuheben. Bei Gewerkschaften und Sozialverbänden stößt der Vorstoß auf massive Kritik - denn schon jetzt würden ältere Arbeitnehmer oft arbeitslos oder chronisch krank.

1ba8dccf000ba54dc6fa779668cb4beb.jpg
03.10.2019 04:55

Explosionen in der "Grünen Zone" Irak verhängt Ausgangssperre

In den Straßen von Bagdad kippt die Stimmung: Der Frust angesichts einer hohen Arbeitslosigkeit und mangelnde Perspektiven treiben mehr und mehr Iraker auf die Straße. Die Regierung geht mit Gewalt gegen Demonstranten vor. Die Lage ist extrem angespannt.