Bitcoin

Bitcoin ist die bekannteste unter den mittlerweile zahlreichen Digitalwährungen, die in den vergangenen Jahren entstanden sind. Im Gegensatz zu Währungen wie Euro und Dollar gibt es Bitcoins nur virtuell. Geschaffen werden Bitcoins dezentral von Nutzern, deren leistungsstarke Computer dafür komplexe Algorithmen berechnen. Das ist das so genannte "Mining". Ihre Menge ist begrenzt, irgendwann soll es höchstens 21 Millionen Bitcoins geben. Die Idee hinter der digitalen Währung: Ein Geldsystem, das ohne zentralisierte Kontrolle in Form einer Notenbank auskommt und damit unabhängig von Banken und Regierungen funktioniert.

Kryptowährung: Bitcoin

picture alliance / dpa

128055189.jpg
23.09.2020 12:00

Erster regulierter Handelsplatz Börse Stuttgart ermöglicht Krypto-Handel

Alexander Höptner ist im Neuland unterwegs. Der Chef der Börse Stuttgart will Kryptowährungen salonfähig machen. Seit gut einem Jahr ist der Handel mit Kryptowährungen an dem Handelsplatz möglich. Man sollte aber keine Ersparnisse investieren, erzählt er in "So techt Deutschland". Von Frauke Holzmeier

Die ehemaligen Betreiber von "movie2k.to" haben die Bitcoins für Immobilienkäufe genutzt.
04.08.2020 18:06

Ermittlungen zu "movie2k.to" Polizei beschlagnahmt Bitcoin-Vermögen

Bei den Ex-Betreibern des einst führenden Raubkopienportals "movie2k.to" beschlagnahmt die Polizei Bitcoins im Wert von 25 Millionen Euro. Sie haben die Gewinne aus Abofallen vor allem genutzt, um die Digitalwährung zu erwerben. Der Kopf der illegalen Streamingseite ist noch auf der Flucht.

132634351.jpg
18.07.2020 12:25

Junge Helfer bei Bitcoin-Betrug? Twitter-Hacker griffen auch private Daten ab

Die Attacke auf Twitter-Konten von Prominenten dient in erster Linie einem Bitcoin-Betrug. Doch die Angreifer bekommen auch Zugriff auf private Daten. Pikante Details aus dem Leben von Obama oder Kanye West sollen laut Twitter jedoch nicht dabei sein. Eine erste Spur zu den Tätern führt in die Gamer-Szene.