Bundesgerichtshof

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Bundesgerichtshof

133498729.jpg
01.07.2020 15:20

Karlsruhe weist Klage ab Anrede in Formularen bleibt männlich

Bis vor den BGH und das Bundesverfassungsgericht zieht eine 82-Jährige, weil sie von ihrer Bank nicht als "Kunde" angeredet werden möchte. Doch ohne Erfolg, die Klagen werden abgelehnt. Da sie in Deutschland alle Instanzen durchlaufen hat, versucht es die Frauenrechtlerin nun in Straßburg.

Verweigert werden darf das Basiskonto nur in seltenen Fällen - zur Abschreckung wird bei den Gebühren hingelangt.
30.06.2020 10:50

BGH urteilt Basiskonto der Deutschen Bank zu teuer

Die Idee klingt gut: Jeder, egal wie arm oder reich, hat Anspruch auf ein eigenes Girokonto, die Bank darf keinen Kunden abweisen. Bei der Deutschen Bank kostet das Basiskonto satte 8,99 Euro im Monat. Das ist zu viel, urteilt der Bundesgerichtshof. Das Geldhaus muss das Konto billiger anbieten.

Eine Frau läuft mit hohen Schuhen über einen Parkettboden. Foto: Daniel Naupold/Archivbild
26.06.2020 16:55

Lärm im Haus Für Trittschall gelten DIN-Normen

Keine Frage: Lärm ist nervig. Aber wann haben Bewohner von Mehrfamilienhäusern das Recht, sich gegen trampelnde Nachbarn zu wehren? Antworten finden sich in den entsprechenden Normen - und beim BGH.

imago94965980h.jpg
23.06.2020 19:26

Hier hagelt es Sterne Bewertungs-Schmuh bei Amazon & Co

Das schönste Hotel, die beste Waschmaschine? Ein Blick auf Online-Bewertungen hilft vermeintlich weiter. Doch die vergebenen Sterne können täuschen. Denn auf Bestellung liefern Agenturen positive Bewertungen bei Amazon, Google & Co, wie die Stiftung Warentest investigativ aufdeckt.

115510940.jpg
17.06.2020 19:56

Strafen für illegale Autorennen Wann werden Raser zu Mördern?

Zwei junge Männer liefern sich mit bis zu 170 km/h ein nächtliches Rennen. Ein unbeteiligter Rentner kommt dabei ums Leben. Das war Mord, urteilt das Berliner Landgericht - das erste Mal in einem Raser-Fall. Doch ist die Höchststrafe gerechtfertigt? Der Bundesgerichtshof steht vor einer schwierigen Entscheidung. Von Hedviga Nyarsik

Makler kümmern sich um die Vermittlung von Immobilien. Für diese Leistung bekommen sie Geld. Bei Mietobjekten zahlt der Besteller. Foto: Christin Klose
28.05.2020 13:28

Ohne Kündigung Wenn sich der Maklervertrag verlängert

Man kennt das von Strom- und Telefonanbietern oder sonstigen Abos - wird ein Vertrag nicht gekündigt, läuft dieser automatisch weiter. Dass dies auch für einen Maklervertrag gelten kann, der zunächst befristet war, hat nun der BGH entschieden.

imago63177981h.jpg
19.05.2020 06:09

Kein Wucher für Bucher Strafgebühr für Nichtantritt eines Fluges?

Die letzte Flugreise dürfte für die meisten Menschen schon eine Weile her sein - nichtsdestotrotz scheint es in Bälde wieder möglich zu sein, abzuheben. Wenn man es sich denn nicht doch noch kurzfristig anders überlegt. Können die Airlines dann eine Strafgebühr verlangen?