Catherine Ashton

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Catherine Ashton

32891C00777FA6A9.jpg8958371426167417068.jpg
15.04.2014 10:23

Person der Woche Ashton, Sinnbild des EU-Dilettantismus

Die Außenbeauftragte der Europäischen Union ist ein Totalausfall. Catherine Ashton ist mit ihrer Aufgabe völlig überfordert. Eine Überraschung ist das nicht: Die Britin ist eine Wahl der Inkompetenz. Von Wolfram Weimer

Bidsina Iwanischwili möchte Ministerpräsident werden - das Amt soll bald durch eine Verfassungsreform aufgewertet werden.
03.10.2012 08:16

Auch Russland ist zufrieden EU feiert Wahl in Georgien

Es scheint, als habe der Wahlsieger von Georgien den schmalen Grat gefunden: Bidsina Iwanischwili möchte die Annäherung an den Westen weiter voran treiben und dabei den großen Bruder Russland nicht verprellen. Auf seinen Sieg reagieren beide Seiten positiv.

Der mühsam ausgehandelte Sechs-Punkt-Plan von Annan wird von Assads-Regime missachtet.
28.05.2012 10:52

UN-Sondergesandter in Damaskus Annan trifft Assad

Die Uno erhofft sich von einem erneuten Besuch Kofi Annans eine Besserung der Lage in Syrien: Der Sonderbeauftragten soll den Tyrannen Assad an die vereinbarte Waffenruhe erinnern. Noch immer schockiert die syrische Regierung die Weltgemeinschaft mit grauenvollen Blutbädern - zuletzt fielen dem Terrorregime über 100 Aktivisten zum Opfer.

Die syrische Opposition fordert ein Eingreifen internationaler Truppen.
27.05.2012 21:20

Massaker in Hula, Kämpfe in Hama UN verurteilen Syrien

Das Massaker an Zivilisten in Hula schockt die Welt. Es gibt noch mehr Tote als bislang angenommen, 108 sollen es sein. Der UN-Sicherheitsrat verfasst in einer Sondersitzung eine gemeinsame Erklärung, in der die Taten der syrischen Regierung scharf verurteilt werden. Auch in Hama sterben Menschen. Die syrische Opposition fordert ein bewaffnetes Eingreifen.

Ashton betont ihre Rolle hinter den Kulissen, kann die Abgeordneten aber nicht vollends überzeugen.
02.12.2009 16:56

"Warnschuss" durch Abgeordnete Ashton bleibt Antworten schuldig

Die neue EU-Außenministerin Catherine Ashton muss schon bei Amtsbeginn ihre Ernennung verteidigen. Sie setze auf "stille Diplomatie", betont sie. Ihre Vorstellung im außenpolitischen Ausschuss des Europaparlaments nennen Abgeordnete dennoch enttäuschend.

  • 1
  • 1