Elterngeld

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Elterngeld

Mit Einführung des Elterngeldes konnte der Geburtengang nicht gestoppt werden.
04.07.2012 01:03

"Elterngeld noch immer nicht begriffen" SPD belehrt CDU-Familienpolitiker

In der parlamentarischen Sommerpause entspinnt sich eine neue Debatte um das Elterngeld. In der Union werden Stimmen laut, die Leistung zu überprüfen, weil entgegen der Hoffnungen der Geburtenrückgang nicht gestoppt werden kann. Für SPD-Generalsekretärin Nahles zeigt das, dass die CDU in der Familienpolitik nichts verstanden hat. Hier kommt der Autor hin

Für die Zahlung soll auch etwas rumkommen bei der Bevölkerungsentwicklung.
03.07.2012 10:12

"Zweck nicht erfüllt" CDU-Mann zweifelt an Elterngeld

Seit 2007 können Eltern nach der Geburt ihrer Kinder Elterngeld beantragen. Ziel der Maßnahme war auch, dass wieder mehr Kinder geboren werden. Weil das so nicht eintritt, will der CDU-Abgeorndete Bareiß das Elterngeld überprüfen lassen. Hier kommt der Autor hin

Für die Zahlung soll auch etwas rumkommen bei der Bevölkerungsentwicklung.
27.06.2012 15:13

"Zweck nicht erfüllt" CDU-Mann zweifelt an Elterngeld

Seit 2007 können Eltern nach der Geburt ihrer Kinder Elternegld beantragen. Ziel der Maßnahme war auch, dass wieder mehr Kinder geboren werden. Weil das so nicht eintritt, will der CDU-Abgeorndete Bareiß das Elterngeld überprüfen lassen. Hier kommt der Autor hin

Kinderkriegen soll wieder Spaß machen und finanzierbar sein.
16.02.2012 20:52

Durch Studie belegt Elterngeld funktioniert

Als das Elterngeld das Erziehungsgeld ablöste, sollte es Familien in der Babypause ein höheres Einkommen ermöglichen und den Wiedereinstieg der Mütter in den Beruf erleichtern. Eine DIW-Studie im Auftrag des Familienministeriums kommt zu dem Schluss, dass diese Ziele erreicht werden. Es gibt jedoch auch ein Aber.

Elterngeld wird für maximal 14 Monate gezahlt. Danach müssen berufstätige Eltern sehen, wo ihre Kinder bleiben.
28.09.2011 12:53

Ganztagsschule und mehr Kindergeld SPD regelt Familienförderung neu

Sollte die SPD nach der nächsten Bundestagwahl die neue Regierung stellen, will sie Geringverdienern mehr Kindergeld zahlen. Zu dem Leitantrag mit dem Titel "Familienland Deutschland" gehören auch ein Rechtsanspruch auf Ganztagsangebote in Kitas und Schulen bis 2020, ein Mindestlohn und eine Neuregelung von Elternzeit und Elterngeld.

Die Statistik legt nahe: Väter fühlen sich offenbar stärker für die Erziehung ihrer Kinder zuständig als in den vergangenen Jahren.
06.09.2011 13:48

Deutlicher Anstieg Elterngeld bei Vätern beliebter

Führt das Elterngeld zu einem erkennbaren Anstieg der Geburten in Deutschland? Viele Kritiker hatten das immer bezweifelt. Neue Zahlen des Statistischen Bundesamts strafen sie Lügen. Immer mehr junge Eltern nutzen die Hilfe. Besonders deutlich ist der Anstieg bei den Männern.

Elterngeld wird für maximal 14 Monate gezahlt. Danach müssen berufstätige Eltern sehen, wo ihre Kinder bleiben.
18.08.2011 18:21

Kann Geld Kindersegen kaufen? CDU streitet über Elterngeld

Mit einem einfachen Satz versetzt Unionsfraktionschef Kauder die Familienpolitikerinnen der Opposition sowie das CDU-geführte Familienministerium in helle Aufregung: Mit Geld werde kein Kindersegen erreicht. Experten geben ihm recht. Das Statistische Bundesamt meldet dennoch einen Anstieg der Geburtenrate - auf niedrigstem Niveau.

21949863.jpg
17.05.2011 11:56

Grundsicherung oder Elterngeld? FDP-Politikerin zurückgepfiffen

Auch nach dem Parteitag in Rostock ist die FDP offenbar noch nicht so ganz im Reinen mit sich. Nachdem die Vorsitzende des Familienausschusses im Bundestag ein Kinder-Grundeinkommen ins Spiel bringt, wird sie nun von der familienpolitischen Sprecherin zurückgepfiffen.