Energieunternehmen

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Energieunternehmen

30.08.2007 14:26

Staatsfirmen zu mächtig Lukoil-Chef besorgt

Der Chef von Russlands größtem privatwirtschaftlichem Ölkonzern Lukoil hat sich besorgt über die Macht staatlicher Energieunternehmen in seinem Land geäußert. Präsident Alekperow wollte damit offenbar auf die Entwicklung von Rosneft anspielen. Rosneft war nach der Übernahme von Anteilen des in Konkurs gegangenen Ölkonzerns Yukos zur Nummer Eins der russischen Ölförderer aufgestiegen.

09.05.2007 15:50

Endesa-Pleite abgehakt E.ON bleibt hungrig

Energiekonzern E.ON in anderen Regionen Europas nach neuen Kaufgelegenheiten. "Unser Ziel ist es, E.ON zum schlagkräftigsten Energieunternehmen in Europa zu machen", sagte Vorstandschef Bernotat. Als Wachstumsregionen nannte er neben Spanien Frankreich, Italien und Russland. Mit der neuen Angrifflust will Bernotat die Niederlage in Spanien endgültig zu den Akten legen.

21.08.2006 20:11

Höhere Strompreise Auch Glos wird unruhig

Nach den Bundesländern geht auch Bundeswirtschaftsminister Glos auf Konfrontationskurs zu den deutschen Stromkonzernen. "Ich kann die Energieunternehmen nur auffordern, die Preise nicht weiter zu erhöhen", sagte er.

19.08.2006 13:51

Gaz de France mit Suez EU hat Bedenken gegen Fusion

Die geplante Fusion der französischen Energieunternehmen Gaz de France und Suez wirft nach Ansicht der Europäischen Union Wettbewerbsprobleme im belgischen Gas- und Strommarkt und im französischen Gasmarkt auf.

19.06.2006 13:50

Energieriesen in Europa Schröder verteidigt Russen

Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder hat die Expansion russischer Energieunternehmen in Europa verteidigt und eine faire Behandlung dieser Firmen angemahnt. Russische Konzerne müssten die gleichen Möglichkeiten bekommen wie Europäer in Russland, sagte Schröder.

01.06.2006 09:06

Razzien am Dienstag E.ON und RWE sagen nichts

Nach Razzien der EU-Kommission bei Energieunternehmen haben E.ON und RWE Kommentare zu einem Bericht über Hinweise auf illegale Absprachen abgelehnt. Laut "Berliner Zeitung" beschlagnahmten Ermittler der EU in den Zentralen von E.ON umfangreiche Unterlagen.

25.05.2006 18:23

Lebenslange Haft droht Ex-Enron-Chefs schuldig

In einem der spektakulärsten Prozesse der US-Wirtschaftsgeschichte sind die beiden ehemaligen Chefs des Energieunternehmens Enron, Jeffrey Skilling und Kenneth Lay, wegen Betrugs schuldig gesprochen worden. Der 64-jährige Lay und der 52-jährige Skilling könnten den Rest ihres Lebens hinter Gittern verbringen. Beide hatten ihre Unschuld beteuert.

31.03.2006 21:49

Verbrauchervertrauen gestiegen Wall Street unbeeindruckt

Unbeeindruckt von der Vorlage einer Reihe recht positiver Konjunkturdaten haben die US-Aktienmärkte am Dienstag leicht im Minus tendiert. Der anfängliche Optimismus auf dem Parkett wegen eines absehbaren Endes der Zinserhöhungen durch die US-Notenbank wurde durch fallende Kurse bei Energieunternehmen gedämpft.