Filesharing

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Filesharing

125648218.jpg
17.10.2019 16:54

Razzia gegen Raubkopierer Deutscher Filesharing-Riese abgeschaltet

Die illegale Verbreitung von Kinofilmen, Musik und Computer-Spielen läuft bei vielen Usern in Deutschland über das Portal Share-Online.biz. Damit ist jetzt Schluss. Die Polizei nahm die Plattform vom Netz und startete gleichzeitig eine internationale Razzia.

imago50271140h.jpg
03.04.2019 15:47

Bei illegalem Filesharing Schweigen schützt Eltern nicht vor Haftung

Inhaber eines Internetanschlusses können sich der Haftung für Urheberrechtsverstöße nicht dadurch entziehen, dass auch andere Familienmitglieder Zugriff auf den Anschluss hatten. Baut der Nachwuchs Mist, müssen Eltern den Täter benennen oder zahlen, wie das Bundesverfassungsgericht urteilt.

imago69063960h.jpg
16.06.2017 07:30

Nicht immer muss man zahlen Filesharing-Abmahnung: Was tun?

Manchmal folgt aufs Happy End im Film noch ein dickes Ende in der Realität: die Abmahnung wegen illegalen Filesharings. Die Forderungen der Anwälte sind hoch, aber manchmal unberechtigt. Wie kommt man aus der Nummer raus? Von Isabell Noe

imago65233501h.jpg
30.03.2017 16:31

Illegales Filesharing BGH: Eltern müssen petzen oder zahlen

Wer Filme, Musik oder Spiele in Tauschbörsen hochlädt, verletzt Urheberrechte. Dabei erwischt zu werden, kann ordentlich Geld kosten. Baut der erwachsene Nachwuchs Mist, müssen Eltern den Übeltäter benennen oder die Strafe akzeptieren.

imago65233501h.jpg
30.03.2017 09:58

Eltern haften für ihre Kinder? Illegaler Musik-Upload vor dem BGH

Wer Filme, Musik oder Spiele in Tauschbörsen hochlädt, verletzt Urheberrechte. Dabei erwischt zu werden, kann ordentlich Geld kosten. Der verantwortliche Internetanschluss ist schnell aufgespürt. Was aber, wenn sich diesen Vater, Mutter und drei erwachsene Kinder teilen?

imago63441896h.jpg
11.06.2015 21:39

Filesharing-Großkampftag BGH lässt Abgemahnte abblitzen

Abmahnanwälte können aufatmen: Der BGH macht ihnen die Arbeit zumindest nicht schwerer. Wollen Beschuldigte ihre Unschuld nachweisen, müssen sie hieb- und stichfeste Beweise liefern. Eltern können aber um die Haftung für ihre Kinder herumkommen.

  • 1
  • 2