Foodwatch

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Foodwatch

125106847.jpg
18.11.2019 16:38

Drei Tote, Dutzende Kranke Landkreis prüfte Wilke-Wurst schlampig

Keimverseuchte Wurst der Firma Wilke kostet drei Menschen das Leben. Nun legt Hessens Verbraucherschutzministerin einen Abschlussbericht vor. Demnach kontrollierte der Landkreis viel seltener als vorgeschrieben. Unklar bleibt, warum das so war. Foodwatch verlangt grundlegende Reformen.

..
13.11.2019 08:11

Foodwatch deckt auf Tomatensoße als Zuckerbombe entlarvt

Foodwatch kommt nach dem Test von Tomatensoßen für Kinder zu einem erschreckenden Ergebnis: Die Produkte enthalten überdurchschnittlich viel versteckten Zucker. An der Spitze steht eine Soße vom Biohersteller - sie könnte glatt als Süßigkeit durchgehen.

Die Kandidaten für 2019.
05.11.2019 10:01

"Goldener Windbeutel" Dreisteste Werbelüge 2019 gesucht

Verbrauchertäuschung ist im Supermarkt an der Tagesordnung. Trotz eigentlichem Verbot. Doch die Hersteller sind erfinderisch, um Bestimmungen zu umgehen und Verbraucher zu täuschen, wie Foodwatch beklagt. Deshalb stehen auch in diesem Jahr fünf Produkte für den größten Schwindel zur Wahl.

imago91788649h.jpg
27.10.2019 16:00

"Auch vom Rückruf betroffen" Wilke-Fleisch könnte in Fertiggerichten sein

Die Firma Wilke ist nach dem Fund gesundheitsschädlicher Keime längst geschlossen, der Verbleib ihrer Produkte aber noch immer nicht voll aufgeklärt. Auf eine Anfrage von Foodwatch antwortet das zuständige Ministerium in Hessen: Wilke-Ware könnte auch in Fertiggerichten anderer Hersteller gelandet sein.

125342320.jpg
11.10.2019 17:37

Foodwatch scheitert vor Gericht Wilke muss Verkaufsstellen nicht preisgeben

Im Skandal um die potenziell bakterienbelastete Wurst des Herstellers Wilke wirft Foodwatch den Behörden vor, nur unzulänglich Informationen herauszugeben. Die Organisation besteht deswegen auf eine Liste der bekannten Abnehmer. Vor Gericht in Kassel scheitert jetzt ein entsprechender Eilantrag.

125342189.jpg
10.10.2019 18:56

Keime in Wilke-Wurst Hinweise auf weitere Listerien-Todesfälle

Der Skandal um keimbelastete Wurst der Firma Wilke könnte noch weiter in die Vergangenheit reichen. Das legt ein Bericht des Robert-Koch-Instituts nahe. Darin ist die Rede von drei Patienten, die direkt oder indirekt an einer Infektion starben. Der Hersteller will derweil trotz Insolvenz weitermachen.

125306248.jpg
09.10.2019 16:12

Listerien in Wurst Skandal war Ministerium wohl lange bekannt

Sowohl das hessische Umweltministerium als auch das Regierungspräsidium Kassel haben vom Bakterienfall in einer Fabrik des Wurstwarenherstellers Wilke scheinbar schon seit Mitte September gewusst. Das geht aus einem Schreiben des Ministeriums hervor.

125342320.jpg
08.10.2019 16:40

Landesamt zu Keim-Skandal Viele könnten Wilke-Wurst verzehrt haben

Während die Verbraucherorganisation Foodwatch vergeblich auf eine Liste der Händler wartet, die mit potenziell keimbelasteter Wilke-Wurst beliefert wurden, zeigt sich, wie viele Verbraucher betroffen sein könnten. Offenbar hatte fast jeder Bürger in Nordrhein-Westfalen Zugang zu den Wurstwaren.

125270266.jpg
06.10.2019 16:15

Foodwatch fordert Offenlegung Wem wurde Wilke-Wurst verkauft?

Tage nach dem Bekanntwerden zweier Todes- und mehrerer Krankheitsfälle durch keimbelastete Wurst ist noch immer unklar: Wohin wurden die Produkte geliefert und wo werden sie noch verkauft. Die Verbraucherschützer von Foodwatch wollen notfalls gerichtlich eine Offenlegung erwirken.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 8