Frauenfußball

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Frauenfußball

Kerstin Garefrekes: zwei WM-Tore in vier Spielen sind eine ordentliche Bilanz. Das findet auch die FIFA.
15.07.2011 10:26

Wahl der besten WM-Spielerin FIFA nominiert Garefrekes

Jetzt ist es offiziell: Kerstin Garefrekes war die beste deutsche Spielerin bei der Frauenfußball-WM in Deutschland. Zumindest ist die zweifache Torschützin die einzige DFB-Kickerin, die es in die FIFA-Vorauswahl für die Vergabe des Goldenen Balls schafft.

14.07.2011 17:12

Lehrreicher WM-Abend für Silvia Neid Japan zelebriert Zukunftsfußball

Bundestrainerin Silvia Neid ist live dabei, als die Zukunft des Frauenfußballs beginnt. Sie sieht, wie Deutschland-Bezwinger Japan gegen Schweden kombiniert und dominiert wie noch kein Team bei dieser WM. Spielkunst, von der Neids DFB-Team weit entfernt ist - und die zum WM-Titel reichen könnte. von Stefan Giannakoulis, Frankfurt am Main

"Prachtnelken" in voller Blüte: Nahomi Kawasumi feiert ihr Tor zum 3:1 Endstand gegen enttäuschende Schwedinnen.
13.07.2011 22:51

Japan kombiniert sich ins WM-Finale Schwedinnen schlicht chancenlos

Vor den Augen von Bundestrainerin Silvia Neid schafft Japan bei der Frauenfußball-WM in Deutschland die nächste Überraschung: Durch einen überzeugenden und hochverdienten Sieg über die zu hoch gehandelten Schwedinnen zieht der Bezwinger der DFB-Frauen erstmals ins WM-Finale ein. Dort wartet Olympiasieger USA.

Der Bann ist gebrochen: Gegen Schweden setzte es für die USA und Abby Wambach zwar eine Niederlage. Der US-Sturmstar konnte sich aber zumindest ihr erstes Tor erarbeiten.
10.07.2011 13:03

Favoritensturz im WM-Viertelfinalknaller USA oder Brasilien - einer fliegt

Titelanwärter Deutschland ist raus, bekommt aber definitiv prominente Gesellschaft: Im WM-Viertelfinale zwischen den USA und Brasilien wird es den nächsten ganz Großen im Frauenfußball erwischen. Beide Teams gehen selbstbewusst in das 28. Duell, Brasilien hat aber vorgesorgt - und Elfmeterschießen geübt.

Das zweite Sommermärchen lässt Uli Hoeneß kalt.
01.07.2011 12:30

Bayern-Chef traut dem "Hype" nicht Frauen-WM lässt Hoeneß kalt

Die WM im eigenen Land soll dem Frauenfußball Flügel verleihen. Die ersten Spiele sind gut besucht, die Medienaufmerksamkeit so hoch wie nie. Doch Uli Hoeneß, großer Zampano beim FC Bayern, glaubt nicht an einen Aufschwung. "In der Liga kommen nur 2000 Zuschauer", mosert er. Das Frauen-Team der Bayern darf deswegen nicht mit seiner Unterstützung rechnen.

Eine Spielerin weniger, ein Problem mehr für Marcello Frigerio, den Trainer der Frauenfußball-Nationalmannschaft von Äquatorial-Guinea.
28.06.2011 10:47

Äquatorial-Guinea hat gemogelt FIFA suspendiert WM-Spielerin

Äquatorial-Guinea ist die große Unbekannte bei der Frauenfußball-WM. Angeblich soll das Team in der Qualifikation sogar Männer eingesetzt haben. Jetzt schließt die FIFA noch vor dem ersten Spiel der Afrikanerinnen Jade Boho aus. Sie hat offenbar bereits Länderspiele für Spanien bestritten.

2011-06-26T180107Z_01_RSS66_RTRMDNP_3_SOCCER-WORLD-WOMEN.JPG5788915431848118636.jpg
26.06.2011 22:24

DFB-Elf und Fans feiern Erfolg Frauenfußball kann Stimmung

Allen Unkenrufen zum Trotz: Die Stimmung beim Eröffnungsspiel der Frauenfußball-WM ist prima und die deutschen Spielerinnen lassen sich von der Rekordkulisse in Berlin nicht nervös machen. Die knapp 74.000 Zuschauer kommen, um zu feiern. Was sie auch dürfen. Denn Deutschland gewinnt gegen Kanada, wenn auch knapp. von Stefan Giannakoulis, Berlin

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen