Gehirn

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Gehirn

Die Vernetzung zwischen den Gehirnhälften ist bei Männern weniger ausgeprägt als bei Frauen.
03.12.2013 09:37

Gut einparken oder gut einfühlen Männer denken anders als Frauen

Männer und Frauen sind verschieden. Kein Wunder, kommunizieren doch die Nervenzellen im männlichen Gehirn anders als die im weiblichen - zumindest in einigen Bereichen. Geschlechtsspezifische Fähigkeiten sind also auf die Anatomie des Gehirns zurückzuführen.

Schlaganfallpatienten müssen oftmals intensivmedizinisch betreut werden.
29.10.2013 15:09

Wenn nichts mehr geht Ein Schlaganfall verletzt auch die Seele

Ein Schlaganfall ist eine schwere Erkrankung des Gehirns. Er kann von einem Moment auf den anderen das Leben eines Menschen verändern. Mehr als 30 Prozent aller Betroffenen entwickeln depressive Symptome - auf die Ärzte reagieren müssen. Von Jana Zeh

schlaf-wach.jpg
18.10.2013 08:07

Weg mit den Alzheimer-Giften Schlaf dient der Müllentsorgung

Wozu schlafen wir eigentlich? Man ist hilflos Feinden ausgeliefert und verliert Zeit. Aber wie schon der Volksmund sagt: Schlaf ist die beste Medizin. US-Forscher finden nun heraus, dass das Gehirn im Schlaf Abfall entsorgt - und die "grauen Zellen" schrumpfen.

Facebook.jpg
30.08.2013 11:56

Glücksgefühle dank Facebook "Gefällt mir" ist virtuelle Streicheleinheit

Facebook scheint seine Nutzer entgegen allen Bedenken doch glücklich zu machen. Forscher haben herausgefunden, dass das Belohnungssystem im menschlichen Gehirn positiv auf soziale Anerkennung im Netz zu reagieren scheint. Öfter mal den "Gefällt mir"-Button klicken, macht Freunde also glücklich.

Im ersten Klassenzimmer gibt es meist nur Einzelunterricht.
27.08.2013 01:29

25.000 Mal "tatata" Lernen beginnt bereits im Mutterleib

Schon vor ihrer Geburt sammeln Babys erste Erfahrungen durch die Verarbeitung von Sinneseindrücken. Wie eine Studie zeigt, hilft ein regelmäßiges Hörtraining, die sprachlichen Grundlagen von Ungeborenen auszubauen. Und das mit gerade einmal zwei Silben.

32209597.jpg
08.08.2013 07:57

Nicht nur bei Diabetikern Hoher Blutzucker kann Demenzrisiko steigern

Erhöhte Blutzuckerwerte gehen offenbar mit einem gesteigerten Risiko für Demenz einher – und zwar nicht nur bei Diabetikern. Eine große Langzeitstudie aus den USA deutet darauf hin, dass schon ein mäßig erhöhter Glukosespiegel das alternde Gehirn schädigen kann.