IWF

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema IWF

Nachrichtenüberblick: IWF

picture alliance / dpa

imago90773153h.jpg
04.05.2019 12:54

IWF für weltweite Klima-Abgabe Grüne greifen CDU wegen CO2-Steuer an

In der Diskussion um eine CO2-Steuer kritisieren die Grünen die ablehnende Haltung der CDU scharf. Fraktionschefin Göring-Eckardt wirft den Konservativen vor, den "Ernst der Lage nicht zu verstehen". Derweil spricht sich nun auch der IWF für eine weltweite Klima-Abgabe aus.

AP_19024573008827.jpg
30.04.2019 22:14

Zinsentscheid steht bevor Trump twittert Ratschläge an die Fed

Die verbale Einflussnahme von US-Präsident Trump auf Entscheidungen der US-Notenbank wird international mir Argusaugen beobachtet. Davon lässt sich der Republikaner nicht irritieren. Kurz vor einer Zinsentscheidung unterbreitet er öffentlich Vorschläge an die Federal Reserve.

RTS2DY18 (1).jpg
12.04.2019 18:16

"Sind nicht in einem Abschwung" Scholz will keine Konjunkturprogramme

Die deutsche Wirtschaft schwächelt. Finanzminister Scholz sieht jedoch keinen Grund zur Panik und verbreitet Zuversicht. Im kommenden Jahr will er die Steuerzahler um Hunderte Millionen Euro entlasten. Forderungen nach Konjunkturpaketen erteilt der SPD-Politiker eine klare Absage.

116070944.jpg
09.04.2019 16:25

Konjunkturerholung in Sicht IWF rechnet ab 2020 mit stärkerem Wachstum

Wegen der anhaltenden Brexit-Unsicherheit und mangelnder Nachfrage auf dem Automarkt schraubt der Internationale Währungsfond seine Konjunkturprognose für 2019 nach unten. Doch die Organisation blickt optimistisch in die Zukunft: Im kommenden Jahr soll die Weltwirtschaft wieder stärker wachsen.

Kann sich Wolodymyr Selenski (rechts) durchsetzen? Ein Anhänger will wohl schon feiern.
09.03.2019 09:58

Poroschenko droht die Abwahl Ein Komiker könnte die Ukraine führen

Am 31. März wird entschieden, wer die Ukraine in den kommenden fünf Jahren führt. Präsident Poroschenko hat dabei nicht die allerbesten Karten. Er bekommt es bei der Wahl vor allem mit einer alten Bekannten und einem politischen Seiteneinsteiger zu tun. Von Wolfram Neidhard