Joachim Gauck

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Joachim Gauck

Gauck mahnt: Die Vergangenheit darf nicht vergessen werden.

AP

02.10.2019 17:10

"Vor der Einheit kam Freiheit" Gauck hebt Rolle der Montagsdemos hervor

Mauerfall und Wiedervereinigung seien nicht ohne die Menschen möglich gewesen, die im Herbst 1989 auf die Straße gingen, sagt Ex-Bundespräsident Gauck bei n-tv. Gleichzeitig kritisiert er die oft pessimistische Einstellung vieler Menschen heutzutage. Schließlich sei es Deutschland nie besser gegangen.

e4b7fba13deb2eafef086dea0a42a62e.jpg
26.09.2019 18:55

Beschluss des Bundestags Stasi-Akten wandern ins Bundesarchiv

Sie gilt als Vermächtnis der DDR-Wende, ihre Zukunft ist deshalb eine heikle Angelegenheit: die Stasi-Unterlagen-Behörde. Nun stimmt der Bundestag mit breiter Mehrheit dafür, sie ins Bundesarchiv zu überführen. Der Beschluss ist umstritten.

Bislang hat das Kanzleramt jede eingereichte Rechnung des Altkanzlers durchgewunken. Damit soll jetzt Schluss sein.
21.03.2019 00:53

Weniger Büromiete und Personal Strengere Regeln für Altkanzler

Regierungschefs und Staatsoberhäupter haben auch dann noch Anspruch auf Chauffeur, Büro und andere Annehmlichkeiten, wenn sie längst nicht mehr im Amt sind. Jahrzehntelang hat es niemanden so richtig interessiert, wie diese Ausstattung genutzt wird. Dann schlägt der Bundesrechnungshof Alarm.

e636255254dc42bd9e09e352620d1fbc.jpg
07.06.2018 17:20

Für eine freie Gesellschaft Gauck mit Reinhard-Mohn-Preis geehrt

Immer wieder spricht Altbundespräsident Joachim Gauck in seinen Reden über eine freie und tolerante Gesellschaft. Besonders in der Flüchtlingskrise betont er dieses Ziel. Für dieses unermüdliche Engagement wird er mit dem Reinhard-Mohn-Preis ausgezeichnet.

93620371.jpg
27.02.2018 06:14

Karlsruhe zur "Roten Karte" Warum die AfD recht bekommen dürfte

"Rote Karte für die AfD", heißt es während der Flüchtlingskrise auf der Internetseite des Bildungsministeriums. Ministerin Johanna Wanka kritisiert die Partei in der Mitteilung scharf. Die AfD klagt - und dürfte nun recht bekommen. Von Benjamin Konietzny