kino.to

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema kino.to

54439d52adc1e13a7869930d19698688.jpg
23.08.2018 15:47

"Mein Name ist Somebody" Terence Hill beeindruckt mit knapp 80

Für die meisten ist er Terence Hill, in Italien ist er der "Terrrensche" und seine Brüder nennen ihn Mario. "Mein Name ist Somebody" heißt nun wiederum sein neuer Film und obwohl er offenbar auf viele Namen hört - er ist einzigartig. Eine Begegnung.

Kinox.to ist nach wie vor online.
31.10.2014 12:44

Bewaffnet auf der Flucht? Kripo fahndet nach Kinox-Gründern

Die Suche nach den Betreibern der Streamingplattform kinox.to stellt die Polizei offenbar vor Probleme: Sie veröffentlicht Fahndungsfotos und ruft die Bevölkerung zur Mithilfe auf - obwohl die Brüder wahrscheinlich schon lange nicht mehr in Deutschland sind.

redtube.JPG
20.12.2013 17:04

Auch Kölner Richter rudern zurück Porno-Abmahner auf der Verliererstraße

Im RedTube-Fall sprechen die Abmahn-Anwälte gerne von der "Grauzone Streaming". Eine Kölner Anwältin bringt das auf die Palme, für sie ist die Rechtslage völlig klar und alles "eine große Verlade", bei der auch die Richter eine traurige Figur machen. Doch die scheinen jetzt zur Einsicht bereit zu sein. Von Klaus Wedekind

Die Kino.to-Seite nach ihrer Abschaltung.
27.05.2013 18:22

120.000 Filme hochgeladen Polizei fasst Kino.to-Komplizen

Die Polizei jagt die Macher von der illegalen Streaming-Seite Kino.to – jetzt haben die Ermittler einen dicken Fang gemacht. In Schleswig-Holstein haben sie einen Mann gefasst, der zehntausende Filme im Internet hochgeladen haben soll.

Dirk B. vor der Urteilsverkündung. Mit Kino.to hat er Millionen gemacht. Die soll er jetzt abgeben.
14.06.2012 13:43

"Es ging nur um Profit" Vier Jahre Haft für Kino.to-Chef

Mit Kino.to machte er Millionen, jetzt kassiert er vor Gericht die Quittung. Wegen massiver Verstöße gegen das Urheberrecht wird der Kino.to-Gründer zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt, außerdem soll er sein Vermögen abgeben. Das Gericht verlässt er trotzdem vorläufig auf freiem Fuß. Hier kommt der Autor hin

06.06.2012 13:46

Weniger Haft für volles Geständnis Kuhhandel mit Kino.to-Gründer

Millionen Nutzer bangen, ob ihnen aus dem Abruf raubkopierter Filme und Serien nicht doch noch ein Strick gedreht wird. Der Mann, der für das populäre Streaming-Portal kino.to verantwortlich ist, wird seine Strafe bald kennen. Für ein Geständnis wird ihm eine Haft-Obergrenze in Aussicht gestellt. Hier kommt der Autor hin

06.06.2012 13:02

Weniger Haft für volles Geständnis Kuhhandel mit Kino.to-Gründer

Millionen Nutzer bangen, ob ihnen aus dem Abruf raubkopierter Filme und Serien nicht doch noch ein Strick gedreht wird. Der Mann, der für das populäre Streaming-Portal kino.to verantwortlich ist, wird seine Strafe bald kennen. Für ein Geständnis wird ihm eine Haft-Obergrenze in Aussicht gestellt. Hier kommt der Autor hin

Für den Prozess gegen den Gründer und Chef des illegalen Filmportals Kino.to sind vier Verhandlungstage anberaumt worden. Foto: Tobias Kleinschmidt
08.05.2012 13:22

Leipziger Bodenleger vor Gericht Kino.to kassierte Millionen

Zwar tummeln sich massenhaft Nachfolger im Netz. Doch der illegale Internet-Streaming-Dienst kino.to ist Geschichte. Nach und nach werden die Betreiber abgeurteilt. Jetzt ist der mutmaßliche Kopf der Bande dran, der sich offenbar unter südlicher Sonne in Sicherheit wähnte.

  • 1
  • 2