Li Keqiang

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Li Keqiang

20403817.jpg
17.03.2013 06:00

"Renaissance der chinesischen Nation" China rüstet seine Streitkräfte auf

Zwar hat China erhebliche Schwierigkeiten, den eingeschlagenen Wachstumskurs beizubehalten, doch an der Landesverteidigung wird nicht gespart. Auf 88 Mrd Euro steigt der Etat für die Streitkräfte. Was mit dem zusätzlichen Geld genau passieren soll, wird nur angedeutet. Der neue Staatschef macht in seiner ersten Rede klar, dass sich die Chinesen in Zukunft nicht stärker in Bescheidenheit üben werden.

Li bei der Stimmabgabe.
15.03.2013 07:12

Regierungswechsel in China Li bekommt drei Gegenstimmen

Der Wirtschaftsexperte Li Keqiang tritt in die Fußstapfen des Bürokraten Wen Jiabao. Der neue Premier muss ein neues Wachstumsmodell für die zweitgrößte Volkswirtschaft finden. Künftig soll die Binnenkonjunktur die wesentlichen Impulse liefern.

Auf Obamas Telefonat mit Xi sollen Besuche seines Finanz- und Außenmisters folgen.
15.03.2013 03:57

Xi als Chinas Staatspräsident bestätigt Obama nimmt Kontakt auf

Nordkorea, Cyberangriffe, Währungskrieg – Stoff für Konflikte zwischen den Vereinigten Staaten und China gibt es zur Genüge. Das erste Telefonat zwischen Präsident Obama und seinem chinesischen Kollegen Xi gerät so zu einem diplomatisch heiklen Akt.

Xi Jinping (re.) im Gespräch mit seinem Vorgänger Hu Jintao (li.)
14.03.2013 07:03

Machtwechsel in China Volkskongress bestätigt Xi

Chinas Volkskongress macht den neuen Partei- und Militärführer Xi Jinping auch zum Präsidenten. Nach den Skandalen in der Partei kassiert sein neuer Stellvertreter Li Yuanchao allerdings auffällig viele Gegenstimmen.

Die Hostessen sind schon da - sie bringen die tausenden Abgeordneten in die Hotels.
04.03.2013 09:46

China wechselt Führung aus Der Überlebenskampf beginnt

Tausende kommunistische Abgeordnete strömen in die chinesische Hauptstadt, um am Nationalen Volkskongress teilzunehmen. Es stehen personelle Wechsel an, die natürlich längst ausgemacht sind. Und dennoch: Auch die Inhalte sind von Bedeutung. Denn das Milliardenvolk wartet auf die Einlösung diverser Versprechen. Von Marcel Grzanna, Shanghai

Der neue Ständige Ausschuss des Politbüros der KP China.
15.11.2012 12:42

Reform nur an der Oberfläche China lächelt, sonst ändert sich nichts

Anders als sein Vorgänger setzt Chinas neuer starker Mann Xi auf freundliches Auftreten. Reformen sind von ihm dennoch kaum zu erwarten - die Shanghai-Clique um Ex-Parteichef Jiang dürfte das verhindern. Nach monatelangem Gerangel entscheidet sich die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt für ein klares "Weiter so". Von Marcel Grzanna, Peking

2012-11-15T064507Z_01_PEK73_RTRMDNP_3_CHINA-CONGRESS.JPG7044554765487852405.jpg
15.11.2012 12:22

Li Keqiang Kümmerer mit Defiziten

Nach seiner Berufung in den Ständigen Ausschuss der Kommunistischen Partei gilt als sicher, dass Li Keqiang der neue Ministerpräsident Chinas wird. Li wirbt für wirtschaftliche Reformen. Experten sagen allerdings, dass es ihm an Charakterstärke und Charisma fehlen könnte.

Xi Jinping gönnt sich Macht.
15.11.2012 06:41

Historischer Machtwechsel in China Xi wird Partei- und Militärchef

Der neue starke Mann in China heißt Xi Jinping. Der 59-Jährige übernimmt die Führung der alleinregierenden Kommunistischen Partei und wird zudem zum Militärchef befördert. Im März soll Xi von Hu Jintao auch das Präsidentenamt übernehmen. Regierungschef soll Li Keqiang werden. Das Zentrum der Macht besteht damit nur noch aus sieben statt aus neun Mitgliedern.

In der Großen Halle des Volkes trifft sich die Parteielite.
07.11.2012 13:08

18. Parteitag der KP Chinas Kader planen große Show

Nach den US-Präsidentschaftswahlen tritt die Kommunistische Partei Chinas zu ihrem Parteitag zusammen. Vizepräsident Xi Jinping wird als neuer Generalsekretär Hu Jintao beerben und damit neuer mächtigster Mann Chinas. Der abgekartete Machtwechsel wird allerdings überschattet von einer Reihe von Affären der roten Aristokratie und einer Legitimitätskrise der KP.

  • 1
  • ...
  • 4
  • 5