Max-Planck-Gesellschaft

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Max-Planck-Gesellschaft

BH.jpg
10.04.2019 15:10

"Es ist wunderschön" Welt sieht erstmals ein Schwarzes Loch

Zum ersten Mal gelingt es, ein Foto von einem Schwarzen Loch zu machen. Es liegt in einer entfernten Riesengalaxie. Das mit Spannung erwartete Bild vom Schwarzen Loch in unserer Milchstraße bleibt jedoch aus - ein Forscher erklärt, warum. Von Kai Stoppel

AP_17244716225701.jpg
28.03.2019 19:10

"Kosmische Ravioli" Kleine Saturn-Monde sind leicht wie Kork

Die Raumsonde "Cassini" fliegt bei ihrer Mission auch zwischen dem Saturn und seinen Ringen durch. Dabei kann sie aus zuvor unerreichter Nähe Bilder von fünf Mini-Monden machen. Die bringen überraschende Erkenntnisse - zur Dichte und auch zur Form.

118172837.jpg
12.03.2019 16:36

Sieben Länder beteiligt Abkommen für größtes Radioteleskop steht

Mit dem größten Radioteleskop der Welt wollen Wissenschaftler künftig so tief ins Universum blicken wie nie zuvor. Nun machen die Gründungsmitglieder mit einem Vertrag den Weg für das Projekt der Superlative frei. Mit ihm könnte nach Leben im All gesucht werden.

117216812.jpg
19.02.2019 17:26

Vor zehntausenden Jahren Affenjagd sicherte Menschen das Überleben

Früher als gedacht machte der Homo sapiens Jagd auf Affen. Im Regenwald von Sri Lanka stoßen Forscher auf Werkzeuge aus Primatenknochen, die viele Tausend Jahre alt sind. Das Fleisch der getöteten Säugetiere diente unseren Vorfahren als wichtige Proteinquelle.

116762145.jpg
10.02.2019 13:21

Fast schon selbstbewusst Fische erkennen sich im Spiegel

Was bedeutet es, wenn Tiere sich selbst im Spiegel erkennen? Forscher weisen nach, dass nicht nur höhere Arten wie Affen oder Krähen, sondern auch Fische auf ihr eigenes Bild reagieren. Ein "Selbstbewusstsein" wollen sie ihnen aber trotzdem nicht bescheinigen.

Supererde.jpg
14.11.2018 19:27

Jahrzehntelange Suche Kalte Supererde bei Zwergsonne entdeckt

In der Nachbarschaft unseres Sonnensystems entdecken Forscher einen Gesteinsplaneten. Er ist sechs Lichtjahre entfernt und umkreist eine rote Zwergsonne. Nach der Supererde wurde jahrzehntelang gesucht. Auf ihr herrschen minus 170 Grad Celsius - für Leben zu kalt.

imago83382294h.jpg
18.10.2018 11:25

Nicht nur zur Tarnung Wie Tintenfische ihre Farbe wechseln

Tintenfische sind für Forscher aus mehreren Gründen interessant. Die ungewöhnlichen Tiere gelten als intelligent und geschickt. Zudem können sie schnell ihre Farbe ändern. Dabei wird genauer in das relativ große Hirn der Tiere geschaut.

9628561.jpg
08.10.2018 19:22

Ob Partnerschaft oder Ehe Wer zusammenzieht, nimmt zu

Dass Liierte mehr wiegen als Singles, ist nichts Neues. Doch anders als bisher vermutet, ist weniger die Eheschließung als vielmehr das erste Zusammenziehen schuld an den zusätzlichen Kilos. Forscher erklären dies mit den veränderten Essgewohnheiten.

101483737.jpg
03.05.2018 20:11

Migräne im Norden häufiger Mit der Kälte kam der Kopfschmerz

Die Auslöser für Migräne sind noch nicht völlig geklärt. Forscher sind genetischen Spuren zur Herkunft der Erkrankung nachgegangen und fanden heraus: Das Auswandern von Afrika in nördliche Gebiete könnte beim Menschen zu stärkeren Kopfschmerzen geführt haben.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 6