Paläontologie

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Paläontologie

Lee Berger mit den Knochen von "Karabo".
13.07.2012 11:23

2 Mio Jahre altes Vormenschen-Skelett Bedeutender Fund in Südafrika

Der Vormenschenjunge "Karabo" ist bald wieder vollständig. Denn in Südafrika finden Forscher weitere Knochen dieses 2009 entdeckten Australopithecus sediba. Die 1,9 Millionen Jahre alten Fossilien sind noch in Gestein eingeschlossen. Höchstwahrscheinlich seien sie aber genau die Skelett-Teile, die dem ersten bekannten Vertreter dieser Art noch fehlten, so die Forscher. Hier kommt der Autor hin

Müssen die Skulpturen im Saurierpark Kleinwelka erneuert werden?
02.07.2012 21:18

Bild vom Schuppen-Reptil wohl falsch Dino-Babys trugen Daunen

Wer heute an Dinosaurier denkt, sieht echsenartige Giganten vor seinem inneren Auge. Kaltblütige Reptilien mit schuppigem Panzer. Doch neue wissenschaftliche Erkenntnisse bringen dieses Bild ins Wanken. Denn zumindest kleinere Dinos schützten sich als Babys mit einem flauschigen Daunenflaum gegen die Kälte. Hier kommt der Autor hin

Eines von neun bekannten Paaren der Schildkrötenart Allaeochelys crassesculpta aus Messel, das bei der Paarung umkam und anschließend versteinert wurde.
20.06.2012 01:11

Versteinerte Liebelei Schildkröten-Sex endete tödlich

Im Paarungsrausch buchstäblich zu Stein erstarrt: Forscher haben Schildkröten gefunden, die vor fast 50 Millionen Jahren beim Liebesakt starben. Anscheinend waren sie so betört, dass sie eine tödliche Gefahr ignorierten. Hier kommt der Autor hin

Schon heute werden 43 Prozent der eisfreien Erdoberfläche für die Landwirtschaft und zum Wohnen genutzt.
07.06.2012 07:10

Kritischer Punkt bald erreicht Erde steht vor dem Kollaps

Sind 50 bis 90 Prozent der kleineren Ökosysteme auf der Erde zerstört, kollabiert das gesamte Ökonetz. Dabei ist die gefährliche 50-Prozent-Marke schon im Jahr 2025 erreicht. Ein Kurswechsel bei der Umsetzung internationaler Umweltziele ist dringend nötig. Nicht weniger als die Ernährung der Weltbevölkerung steht auf dem Spiel. Hier kommt der Autor hin

Wissenschaftler haben in Südamerika ein Raubsaurier-Fossil aus der Jurazeit entdeckt.
23.05.2012 02:00

Fundsache, Nr. 1111 Raubsaurier aus der Jurazeit

Die Evolutionsgeschichte der Abelisauriden hat deutlich länger angedauert als bisher angenommen. In Südamerika haben Paläontologen ein Fossil gefunden, das beweist, dass es die Dinosaurier-Gattung bereits in der Jurazeit gab. Bisher waren die Forscher davon ausgegangen, dass Abelisauriden die Erde erst 40 Millionen Jahre später besiedelten.

Menschen fühlen sich zum Wasser hingezogen.
22.03.2012 14:54

"Uferhypothese" zu aufrechtem Gang Mensch lernte laufen im Wasser

Warum kamen unsere Vorfahren irgendwann davon ab, sich auf allen vieren fortzubewegen? Theorien gibt es einige, viele wurden schon verworfen. Der Humanbiologe Carsten Niemitz ist sich sicher, die Antwort gefunden zu haben und spricht im Interview über seine "Uferhypothese".

Zwischen einem und zwei Metern lang schätzen Wissenschaftler die Größe eines amphibischen Tieres, dessen ungefähr 360 Millionen Jahre alten Fossilien jetzt gefunden wurden.
05.03.2012 22:05

Fundsache, Nr. 1089 Fossilien füllen Lücke

Ein Glücksfall für die Forschung: In Schottland entdeckte Fossilien liefern Informationen, wie sich die ersten Wirbeltiere an Land entwickelt haben - und schließen eine Millionen-Jahre-Lücke in der Paläontologie. Hier kommt der Autor hin

Skelett des Embryos eines Massospondylus aus einem Nest früher Saurier: Der Kopf wurde nach dem Tod des Embryos aus der Eierschale getrieben, möglicherweise durch die Bildung von Fäulnisgasen.
23.01.2012 21:19

Fundsache, Nr. 1073 Älteste Nester von Dinosauriern

Eine internationale Forschergruppe macht einen spektakulären Fund: Sie entdeckt in Südafrika die bislang ältesten bekannten Dinosauriernester. Die Gelege sind rund 190 Millionen Jahre und damit fast doppelt so alt wie das bislang älteste bekannte Nest.

Das 40 Millionen Jahre alte fossile Stück Holz sammelte Darwin vermutlich auf der chilenischen Insel Chiloe im Jahr 1834.
17.01.2012 13:59

Fundsache, Nr. 1071 Fossilien von Darwin in Schublade

Bedeutender Fund für die Wissenschaft: Ein britischer Forscher entdeckt in Vergessenheit geratene Fossilien-Arbeiten von Charles Darwin. Die "unregistrierte Pflanzenfossilien" lagen jahrhundertelang in einem Schubfach eines geologischen Instituts.