Papst Franziskus

115 Kardinäle wählen am 13. März 2013 in Rom den 76-jährigen Erzbischof von Buenos Aires Jorge Bergoglio zum Nachfolger des zurückgetretenen Papstes Benedikt XVI. Der erste Nicht-Europäer auf dem Heiligen Stuhl nennt sich Papst Franziskus. Die Namenswahl wird als ein deutliches Zeichen an die Armen dieser Welt verstanden. Alle Informationen zum Thema Papst Franziskus in der Artikelübersicht.

Themenseite: Papst Franziskus

picture alliance / dpa

287284358.jpg
18.05.2022 15:49

Zwei Klagen, ein Erfolg Kardinal Woelki kämpft vor Gericht gegen "Bild"

Dass Medien einen "Woelki-Skandal" diagnostizieren, muss sich der Kölner Kardinal auch künftig gefallen lassen. Bei einem zweiten Bericht hat er Erfolg mit seiner Klage gegen den Springer-Verlag: Der Sex eines Priesters mit einem Prostituierten darf laut Urteil nicht als "Missbrauch" bezeichnet werden.

Russicum.jpg
25.04.2022 19:37

Collegium Russicum im Vatikan Missionare oder Spione im Talar?

Die Frage, ob das Päpstliche Collegium Russicum im Vatikan Missionare oder Agenten ausbildet, ist so alt wie das Kolleg selbst. Gerade deswegen hofft man jetzt, dass es zu Friedensgesprächen zwischen Moskau und Kiew beiträgt. Von Andrea Affaticati, Mailand

33b223d5e3a5fc3ebe44e5b518d6b91d.jpg
16.04.2022 00:28

Ukrainer üben Kritik Papst feiert Kreuzweg mit umstrittener Geste

Zwei Freundinnen, beide Krankenschwestern, eine aus der Ukraine, die andere aus Russland, tragen auf Wunsch von Papst Franziskus bei der Andacht zu Karfreitag gemeinsam das Kreuz. Kritische Stimmen sehen darin eine Verharmlosung des russischen Kriegs gegen die Ukraine.

a27169c0e0f6d5940c9a87b9875351dd.jpg
02.04.2022 20:28

Will Erzbischof bleiben Woelki nennt Papst "realitätsfremd"

In seinem wichtigsten Beratergremium wirbt Woelki für eine zweite Chance als Erzbischof von Köln. Dabei stößt er durchaus auf Zustimmung. Für Irritation sorgen jedoch seine Aussagen über Papst Franziskus - der am Ende über die Zukunft des Kardinals entscheidet.

281203963.jpg
02.04.2022 12:35

Einladung von Selenskyj Papst erwägt Reise ins umkämpfte Kiew

Mehrfach hat Papst Franziskus schon Russlands Überfall auf die Ukraine mit deutlichen Worten verurteilt und Kirchenvertreter ins Kriegsgebiet geschickt. Nach eigenen Worten erwägt er, auch selbst in die unter russischem Beschuss stehende Hauptstadt des Landes zu reisen.

b2ba4ac74afa75b120a0ac1996a5344b.jpg
01.04.2022 22:45

Tausende tote Kinder Papst entschuldigt sich bei Indigenen in Kanada

Im vergangenen Jahr werden in Kanada Hunderte Kinderleichen in der Nähe früherer katholischer Internate entdeckt. Daraufhin erschüttert ein weit in die Vergangenheit reichender Skandal das Land. Das Oberhaupt der katholischen Kirche verurteilt die Taten und bittet um Vergebung.

imago0153275864h.jpg
22.03.2022 13:26

Video für Italiens Parlament Selenskyj spricht von 117 toten Kindern

In einer Videoschalte richtet sich Wolodymyr Selenskyj an das italienische Parlament. Mit deutlichen Worten fordert er die Italiener zu weiteren Sanktionen gegen Russland auf. Er vergleicht die umkämpfte Stadt Mariupol mit Genua und warnt: Die Ukraine sei das Tor für die russische Armee nach Europa.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen