Stahlbranche

Ende 2015 arbeiteten in der deutschen Stahlindustrie nach Angaben der Wirtschaftsvereinigung Stahl rund 86 000 Menschen - 1980 waren es noch 288 000 gewesen. Gleichzeitig hat sich die Produktivität enorm erhöht. Denn die Rohstahlerzeugung ist seitdem nur leicht von 43,8 Millionen auf zuletzt 42,7 Millionen Tonnen gesunken. Artikelsammlung zum Thema Stahlindustrie bei n-tv.de

Thema: Stahlbranche

picture alliance / dpa

66720345.jpg
15.07.2020 13:36

Regierung will helfen Stahlindustrie droht Nachfrage-Einbruch

Die deutsche Stahlindustrie befindet sich in der Krise. Um die Branche wettbewerbsfähiger zu machen, soll unter anderem die Produktion klimafreundlicher werden. Wirtschaftsminister Altmaier bietet den Herstellern bei der Transformation Unterstützung an.

tk.jpg
18.05.2020 01:14

Stahlsparte im Fokus Thyssenkrupp lotet Auslands-Optionen aus

Thyssenkrupps Stahlgeschäft sollte mit dem des Konkurrenten Tata Steel verschmolzen werden. Die EU-Kommission hatte etwas dagegen. Nun sucht Deutschlands Stahl-Branchenprimus nach anderen Optionen für seine verlustbringende Sparte. Der Blick geht dabei anscheinend erneut ins Ausland.

129746486.jpg
25.02.2020 07:28

Bieterrennen zu Aufzugssparte Thyssenkrupp entscheidet über Verkauf

Thyssenkrupp steckt tief in den roten Zahlen. Jetzt soll es im Aufsichtsrat zu einer Entscheidung kommen: Stößt das Unternehmen seine Aufzugssparte ab oder nicht? Mit dem Verkauf würde Thyssenkrupp nicht nur seinen größten Gewinnbringer verlieren, sondern auch Tausende Arbeitsplätze gefährden.

b67354bf8d7a03e9471964e83cef69ce.jpg
13.02.2020 10:12

Tag der Entscheidung naht Thyssenkrupp schreibt Verluste

Deutschlands größter Stahlkonzern steckt tief in Schwierigkeiten. Zum Auftakt des laufenden Geschäftsjahrs muss das taumelnde Schwergewicht erneut Verluste hinnehmen. In wenigen Wochen soll die Entscheidung über die Zukunft von Thyssenkrupp fallen.

imago95129759h.jpg
31.01.2020 16:30

Vom Leuchtturm zur Baugrube Aktionäre heizen Thyssenkrupp ein

Einst Industrieikone - inzwischen am Boden. Thyssenkrupp erlebt einen beispiellosen Niedergang. Zur Rettung bleibt nur noch der Verkauf des Tafelsilbers. Für anderweitige Maßnahmen fehlt schlicht das Geld. Entsprechend scharf fällt die Kritik am Unternehmen aus.

123176934.jpg
10.01.2020 04:06

Für "grünen Stahl" Salzgitter fordert staatliche Hilfen

Die Rohstahlerzeugung ist sehr kohleintensiv und damit nicht sehr klimafreundlich. Damit sich das ändert, braucht es aber Milliardeninvestitionen. Der deutsche Stahlkonzern Salzgitter sieht dabei auch die Politik in der Pflicht.

imago78629553h.jpg
12.12.2019 13:48

Preisabsprachen bei Blechen Stahlriesen mit Bußgeld belegt

Über Jahre haben sich mehrere Unternehmen über die Preise für bestimmte Bleche verständigt. Nun sanktionieren die deutschen Wettbewerbshüter das Treiben. Am stärksten trifft es Thyssenkrupp. Für die Unternehmen kommt die Zahlungsforderung nicht unerwartet.

AP_19337610316904.jpg
03.12.2019 22:30

Ende des Zollstreits nach 2020? Trump schockt US-Anleger

US-Präsident Trump schiebt Hoffnungen auf eine schnelle Einigung im Handelskrieg einen Riegel vor. Laut dem 73-Jährigen könnte ein Deal auch erst nach den Präsidentschaftswahlen im kommenden November anstehen. An der Wall Street sorgt die Nachricht für purzelnde Kurse.

RTX6GDNM (1).jpg
20.11.2019 17:32

Lufthansa bei Alitalia zögerlich Italien bekommt seine Wirtschaft nicht flott

Als die Populistenkoalition in Italien zerbricht, ist man in Europa erleichtert. Doch die neue Regierung Conte bekommt die wirtschaftlichen Baustellen des Landes nicht in den Griff und verschreckt Investoren. Die nationale Airline Alitalia ist ein Menetekel, das Stahlunternehmen Ilva in Apulien ein anderes.