Stahlbranche

Ende 2015 arbeiteten in der deutschen Stahlindustrie nach Angaben der Wirtschaftsvereinigung Stahl rund 86 000 Menschen - 1980 waren es noch 288 000 gewesen. Gleichzeitig hat sich die Produktivität enorm erhöht. Denn die Rohstahlerzeugung ist seitdem nur leicht von 43,8 Millionen auf zuletzt 42,7 Millionen Tonnen gesunken. Artikelsammlung zum Thema Stahlindustrie bei n-tv.de

Thema: Stahlbranche

picture alliance / dpa

bdbbd2c62061e83f9545738e6930734c.jpg
22.05.2019 14:35

Insolvenz in der Stahlbranche British Steel rutscht in die Pleite

Düstere Aussichten für die britische Wirtschaft: Der zweitgrößte Stahlkocher der Insel muss unter dem Druck der Unsicherheiten die Hände heben. Die Regierung in London verweigert einen Notkredit in letzter Sekunde. Bis zu 20.000 Arbeitsplätze sind in Gefahr.

118325626.jpg
17.03.2019 06:50

Durchbruch im Tarifstreit Stahlarbeiter bekommen mehr Geld

Die Warnstreiks der Stahlkocher zeigen Wirkung: In den frühen Morgenstunden kommt es in Düsseldorf zu einer richtungsweisenden Einigung in der deutschen Schwerindustrie. Mehr als 70.000 Metaller können sich über greifbare Aufschläge freuen.

3e5765ae8e5fcfab8ae999a4699daf67.jpg
01.02.2019 11:30

"Getrennt sind wir stärker" Thyssenkrupp steuert in die Aufspaltung

Heikles Aktionärstreffen in Bochum: Deutschlands größter Stahlkonzern Thyssenkrupp muss den Anteilseignern auf der Hauptversammlung die Pläne zur Aufspaltung des traditionsreichen Unternehmens erläutern. Konzernchef Kerkhoff rechnet mit einer zügigen Stahlfusion.

111445007.jpg
16.01.2019 16:21

Gültig bis Mitte 2021 EU erhebt dauerhaft Stahlzölle

Mit der Erhebung von Zöllen auf Stahlprodukte durch die USA ändern sich die entsprechenden Warenströme. In die EU gelangen mehr Produkte anderer Hersteller. Um die heimischen Firmen zu schützen, greift die Staatengemeinschaft nun durch.