Strafzölle

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Strafzölle

"Dies stellt einen Anreiz für die Chinesen dar": Innerhalb der EU-Kommission ist Karel De Gucht zuständig für den Handel.
04.06.2013 16:23

Strafzölle im Solar-Geschäft Brüssel legt sich mit China an

Der Handelsstreit mit China droht zu eskalieren: Zum Schutz europäischer Hersteller führt die EU-Kommission Strafzölle für Billig-Solarpaneele ein. Handelskommissar De Gucht spricht von einem "vorläufigen Schritt". Wirtschaftsminister Rösler bezeichnet Strafzölle als "schweren Fehler".

2013-05-14T061219Z_01_NIL10_RTRMDNP_3_GERMANY.JPG3475756450227040135.jpg
19.05.2013 15:16

Sorge um tausende Arbeitsplätze Industrie wettert gegen Solar-Strafzölle

Mit Zöllen will die EU ab Juni die Importe billiger chinesischer Solarmodule verteuern, um so die heimische Solarbranche vor Preisdumping zu schützen. Das erzürnt nicht nur China, das mit einem Handelskrieg droht, sondern auch die deutsche Industrie. Denn die Unternehmen fürchten, dass dadurch noch mehr Schaden angerichtet wird.

Die EU hat Strafzölle auf chinesische Solarmodule verhängt. Nun droht China mit Vergeltung.
16.05.2013 16:11

Strafzölle für Solarmodule China warnt EU vor Handelskrieg

China verschärft im Streit mit der EU den Ton: Strafzölle für Waren aus dem Reich der Mitte würden den Handelsbeziehungen ernsthaften Schaden zufügen. Der EU sind vor allem die großzügigen Staatshilfen für die chinesische Industrie und die Hersteller von Solarpanels ein Dorn im Auge – trotzdem geht die Angst vor Vergeltungsmaßnahmen um.

"Wir haben keine Angst davor, zu konkurrieren": Barack Obama spricht in Ohio.
05.07.2012 21:05

Chinesische Zoll-Mauer im Automarkt USA prangern Strafzölle an

Washington verliert die Geduld: Die USA beschweren sich bei der Welthandelsorganisation über angeblich unfaire Handelspraktiken der Chinesen. Es geht um Strafzölle im Auto-Handel. Bei einem Wahlkampfauftritt nennt Präsident Obama die Hintergründe: Amerikanische Arbeitsplätze. Hier kommt der Autor hin

Sonne satt für Chinas Solarindustrie.
30.05.2012 07:19

Deutsche Solarbranche in Aufruhr China-Strafzölle in der Kritik

Wacker Chemie ist Europas größter Siliziumhersteller. Im Gegensatz zur restlichen deutschen Solarbranche trifft den Konzern die wachsende Konkurrenz aus China aber kaum. Wacker warnt deshalb auch vor der Erhebung von Strafzöllen und geht auf Konfrontationskurs zu Unternehmen wie Solarworld.

1.jpg
18.05.2012 08:12

Nur ein Pyrrhussieg? Solarworld klagt erfolgreich

Teilerfolg für Solarworld: Das US-Handelsministerium unterstützt das deutsche Unternehmen bei seinem Vorgehen hinsichtlich chinesischer Importe von Solarzellen zu Dumpingpreisen. Die Amerikaner reagieren mit Strafzöllen. Allerdings müssen nun Käufer von Solaranlagen mit höheren Preisen rechnen. Das könnte auch negativ für Solarworld sein.

Fein raus: Volkswagen produziert in den USA zwar, aber nicht für den chinesischen Markt.
15.12.2011 16:21

China-Strafzölle auf Autos VW bleibt außen vor

China liegt im Wirtschaftsclinch mit den USA. Strafzölle gegen Automobilhersteller sind der jüngste "Angriff". Davon betroffen sind zwar auch deutsche Hersteller, bisher brechen sie jedoch nicht in Panik aus. Die Auswirkungen seien nur gering, heißt es. Einen Konzern betreffen sie gar nicht.

Die Montage eines BMW X3 im Werk Spartanburg.
15.12.2011 14:05

Gelassene Reaktion auf Strafzölle BMW fährt auf China ab

Der Münchener Autobauer freut sich über rasant wachsende Absatzzahlen in der Volksrepublik. Die chinesischen Strafzölle dürften keine großen Auswirkungen für den Konzern haben, heißt es. Besonders erfreulich für BMW: Die Chinesen stehen auf hochpreisige Luxuslimousinen.