Todesstrafe

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Todesstrafe

Justen Hall zeigte sich am Ende reuig.
07.11.2019 09:48

Giftspritze in Texas Rechtsextremer Mörder hingerichtet

In Texas endet eine grausame Geschichte mit zwei Toten. Der ehemalige Chef eines "Arier-Zirkels" hatte eine Frau ermordet und in der Wüste vergraben, weil sie damit drohte, ein Geheimnis seiner rechtsextremen Gruppe auffliegen zu lassen. Jetzt ist auch ihr Mörder tot.

Trauernde an einem provisorischen Denkmal für die Opfer von El Paso. Dem Schützen droht die Todesstrafe.
13.09.2019 03:48

Anklage erhoben Schütze von El Paso droht die Todesstrafe

Nachrichten über Massaker und Amokläufe sind in den USA zur traurigen Routine geworden. Der mutmaßliche Todesschütze von El Paso soll nun zur Rechenschaft gezogen werden. Im Bundesstaat Texas droht dem 21-Jährigen die Höchststrafe.

123273824.jpg
16.08.2019 00:44

Drohende Todesstrafe "Hollywood Ripper" als schuldig verurteilt

Für zwei Morde und einen Mordversuch wird der als "Hollywood Ripper" bekannte Michael Gargiulo schuldig gesprochen. Dem mutmaßlichen Mörder Gargiulo droht nun ein schweres Strafmaß. Unter den Opfern ist eine Freundin des Schauspielers Ashton Kutcher - vor Gericht muss dieser deshalb aussagen.

80a1d209064ad87cf231de9f8e69414b.jpg
22.07.2019 18:44

Angebliches CIA-Netzwerk im Iran Trump wirft Teheran Lügen vor

US-Visa, Greencards oder lukrative Jobs in den Staaten: Mit solchen Versprechungen soll die CIA in Teheran Iraner für ein geheimes Netzwerk rekrutiert haben. 17 angebliche Spione werden in Teheran verhaftet, einigen droht die Todesstrafe. US-Präsident Trump bestreitet das auf Twitter vehement.

118001170.jpg
22.07.2019 15:01

Spionen droht Todesstrafe Iran nimmt angebliches CIA-Netzwerk hoch

Die Beziehungen zwischen dem Iran und Washington sind seit dem Austritt der USA aus dem Atomvertrag extrem gespannt. Nun meldet Teheran, dass 17 angebliche Spione aufgespürt wurden. Sie sollen für den amerikanischen Geheimdienst CIA tätig gewesen sein. Einigen droht nun die Todesstrafe.

imago40864849h.jpg
22.06.2019 12:04

Minsk eröffnet Europaspiele Autoritäres Belarus will Image aufpolieren

Als "Sporthauptstadt Europas" inszeniert sich die weißrussische Metropole in den kommenden Tagen. Minsk versprüht einen Hauch von Olympia, um sein Ansehen mit den Europaspielen verbessern - als letztes Land Europas vollstreckt die autoritär geführte Ex-Sowjet-Republik noch die Todesstrafe.