Uno

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Uno

17.05.2021 04:22

Covax braucht Impfstoff Unicef: Reiche Länder sollen Vorräte spenden

Die dramatische Lage in Indien hat Auswirkungen auf das Covax-Programm, das arme Länder mit Corona-Impfstoff versorgen soll. Ein Großteil der benötigten Dosen sollte Indien produzieren, jetzt werden sie vor Ort gebraucht. Die G7-Staaten könnten laut Unicef in die Bresche springen.

imago0111678756h.jpg
15.05.2021 07:59

"Historische Preisausschläge" Viele Lebensmittel könnten teurer werden

Die Preise für Getreide auf dem Weltmarkt schnellen in die Höhe. Experten befürchten, dass sich der historische Anstieg bald auch in den heimischen Supermärkten niederschlägt. Vor allem Fleisch dürfte dann spürbar mehr kosten. Denn gleich mehrere Probleme kommen derzeit zusammen.

imago0109469182h.jpg
13.05.2021 13:33

"Spirale von Versagen" Experten: Corona-Pandemie war vermeidbar

Millionen Menschen sind tot, die Welt seit mehr als einem Jahr im Pandemie-Ausnahmezustand. Von der WHO eingesetzte Experten kommen nun zu einem vernichtenden Urteil: Von China bis rund um die Erde hat eine "Spirale von Versagen" dieses "Tschernobyl des 21. Jahrhunderts" erst ermöglicht.

AP_21057025324434.jpg
12.05.2021 22:09

Deutschland unter Kritikern Westen wirft China "Folter" in Xinjiang vor

Deutschland, die USA und Großbritannien greifen China bei einer UN-Konferenz scharf an. Die UN-Botschafterin der USA berichtet von der Unterdrückung der Uiguren in China. Die muslimische Minderheit würde "gefoltert", Frauen würden "zwangssterilisiert". China weist die Vorwürfe zurück.

imago0117146775h.jpg
07.05.2021 21:43

"Massive Infektionskraft" WHO: Anderen droht gleiche Krise wie Indien

Während sich in Europa ein Rückgang der Infektionswellen zeigt, ist die Corona-Pandemie in Indien noch im Aufschwung begriffen. Erneut meldet das Land einen weltweiten Höchststand an Neuinfektionen. Und die WHO warnt nun: Andere Länder könnte dasselbe Schicksal ereilen wie den Subkontinent.

imago0116793094h.jpg
07.05.2021 18:33

Corona-Impfstoff aus China WHO erteilt Sinopharm Notfallzulassung

Ein weiterer Corona-Impfstoff erhält von der WHO eine Notfallzulassung. Diesmal ist es mit dem Vakzin von Sinopharm erstmals ein in China entwickeltes Präparat. Die Wirksamkeit soll bei fast 80 Prozent liegen. Für die EU und die USA hat die Zulassung keine Auswirkung - wohl aber für viele andere Länder der Erde.

imago0117081571h.jpg
07.05.2021 13:31

Dunkelziffer bei Corona-Opfern Forscher schätzen Todeszahl doppelt so hoch

Die WHO gibt die Zahl der Corona-Toten weltweit derzeit mit etwa 3,2 Millionen an - Forscher in den USA kommen auf 6,9 Millionen. Auch in Deutschland könnten Lücken in der Erfassung zu einer Dunkelziffer bei den Opferzahlen führen. In einigen anderen Ländern soll die sogar noch deutlich größer sein.

238476993.jpg
06.05.2021 15:18

Mosambik bittet um Militärhilfe EU will Islamisten entgegentreten

Die Angriffe reißen nicht ab: Islamistische Kämpfer terrorisieren die Menschen im Norden Mosambiks. Es sind Tausende Opfer und Hunderttausende Flüchtende zu beklagen. Die EU-Verteidigungsminister wollen nicht länger zusehen und reagieren damit auf eine Bitte der mosambikanischen Regierung.

229759167.jpg
05.05.2021 17:12

Mit 30 Millionen Euro vom Bund WHO richtet Frühwarnstelle in Berlin ein

Als das Coronavirus seinen Zug durch die ganze Welt antritt, dauert es wertvolle Wochen, bis die internationale Gemeinschaft Alarm schlägt. Das soll künftig schneller gehen, meint die WHO und kündigt ein Pandemiefrühwarnzentrum in Berlin an. Die Zweigstelle soll vor allem verlässliche Daten liefern.

237002382.jpg
05.05.2021 15:12

Obergrenze in Lebensmitteln WHO legt Tabelle mit Salz-Höchstwerten vor

Ohne Salz schmeckt vieles nach nichts, aber zu viel Salz ist ungesund - nicht mehr als 5 Gramm pro Tag sollen es sein. Laut WHO gehen drei Millionen Todesfälle im Jahr auf zu hohen Salzkonsum zurück. Sie fordert daher Höchstwerte in Nahrungsmitteln und legt auch gleich die passende Tabelle vor.

46a1266873443851010549d66ae420eb.jpg
04.05.2021 19:41

Proteste gegen Steuerreform Kolumbianische Polizei reagiert mit Härte

In dem südamerikanischen Land protestieren Menschen seit Tagen gegen eine geplante Steuerreform. Die Regierung setzt sowohl Polizei als auch Militärkräfte ein, es gibt Schwerverletzte und auch Tote. Das Gesetz ist inzwischen gekippt, ein besonders schlimmer Fall von Polizeigewalt soll untersucht werden.

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.