Verteidigungsministerium

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Verteidigungsministerium

120244425.jpg
01.12.2019 11:13

Ministerium fordert Rauswurf MAD enttarnt rechtsextreme Elitesoldaten

Die Ermittlungen des Militärgeheimdienstes MAD gegen mehrere Soldaten der Eliteeinheit KSK dauern schon mehrere Monate. Der Verdacht: Sie sind rechtsextrem. Nun, da die Ermittlungen öffentlich sind, will das Verteidigungsministerium einen von ihnen "schnellstmöglich entfernen".

bd07ebe68cf506e1d4351089f83be97a.jpg
01.12.2019 02:03

16 Mitarbeiter entlassen Airbus-Kündigung wegen Geheimakten

Die Bundeswehr zählt zu den Auftraggebern von Airbus. Mitarbeiter des Flugzeugbauers kommen aus bislang ungeklärten Gründen in den Besitz geheimer Dokumente des Verteidigungsministeriums. Insgesamt 16 Personen werden im Zusammenhang mit der Affäre entlassen.

126762367.jpg
17.11.2019 16:46

Kritik an Militär-Kooperation AI: Ausbildungshilfe für China muss enden

Im kommenden Jahr sollen elf chinesische Soldaten bei der Bundeswehr geschult werden, suggeriert ein internes Papier des Verteidigungsministeriums. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International fordert ein Ende der Zusammenarbeit. Die Lage in Hongkong erfordere ein klares Zeichen.

86653887.jpg
08.11.2019 18:22

Zeuge mit Gedächtnislücken Absolute Frechheit

Die Aussagen eines engen Mitarbeiters Ursula von der Leyens zur Berateraffäre sind ein Skandal im Skandal. Es ist absolut unglaubwürdig, dass ein Spitzenbeamter, der nah an den Akteuren war, sich an nichts, aber auch gar nichts erinnert. Ein Kommentar von Thomas Schmoll

65075984.jpg
08.11.2019 14:31

Vertrauter von der Leyens Zeuge "leidet unter Amnesie"

Björn Seibert, der der früheren Verteidigungsministerin zur EU gefolgt ist, macht im Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre Gedächtnislücken geltend. Nicht nur die Opposition zeigt sich entsetzt. Die SPD spricht von einer "krassen Missachtung des Parlaments". Von Thomas Schmoll

125882710.jpg
07.11.2019 17:28

Offensivere Sicherheitspolitik AKKs richtiger Plan birgt Gefahren

Mehr Auslandseinsätze, mehr Geld für Rüstung, die Einrichtung eines Nationalen Sicherheitsrates - Annegret Kramp-Karrenbauer will offensiver werden in der deutschen Sicherheitspolitik. Nicht alle Forderungen sind sinnvoll, aber mindestens die Diskussion darüber. Ein Kommentar von Frauke Niemeyer