Mordfall Walter Lübcke

Der Kasseler Regierungspräsident Lübcke wird in der Nacht zum 2. Juni 2019 auf der Terrasse seines Wohnhauses erschossen worden. Der 45-jährige Stephan E. gilt als dringend tatverdächtig. Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen und stuft die Tat als "politisches Attentat" ein.

Thema: Mordfall Walter Lübcke

picture alliance/dpa

64350108ed2684209f3a0a4013ec4a2f.jpg
19.06.2019 19:50

Reaktion auf Lübcke-Mord Steinmeier fordert Respekt für Politiker

Dem "Gift des Misstrauens" will der diesjährige Evangelische Kirchentag mit Glauben und Handeln entgegentreten. Anlässlich der Eröffnung der mehrtägigen Zusammenkunft in Dortmund mahnt Bundespräsident Steinmeier, kommunale Politiker zu schützen und zu respektieren.

672d8d046f5805e946de0b2120fb74bd.jpg
19.06.2019 18:10

Was Worte anrichten Die AfD hat ein Gewaltproblem

Empört wirft die AfD den "Altparteien" und den "Mainstreammedien" vor, sie in die Nähe des mutmaßlichen Lübcke-Mörders zu stellen. Dabei ist das nur folgerichtig. Die Partei hat ein verbales Gewaltproblem. Ein Kommentar von Benjamin Konietzny

imago70901537h.jpg
19.06.2019 05:33

Nach Lübcke-Attentat Extremismusforscher: "Alarmstufe Rot"

Wenn online ungestraft gegen Flüchtlinge gehetzt wird oder Rechtsextreme unbehelligt mit Fackeln aufmarschieren, schrillen bei Hajo Funke die Alarmglocken. Der Extremismus-Experte erwartet von den Behörden weniger Toleranz und mehr Aufklärung über die Strukturen der rechten Szene.

e39979449379a3b0905004f650744ec6.jpg
18.06.2019 19:47

Mordfall Walter Lübcke Ermittler prüfen Hinweise auf Mittäter

Der Mord an Walter Lübcke ist offenbar vom Rechtsextremisten Stephan E. verübt worden. Fraglich ist, ob der Mann Helfer hatte oder gar Teil eines Netzwerks ist. Darauf deuten Zeugenaussagen hin und ein an verdächtiger Stelle gefundener Schlüssel, wie Medien berichten.