Wirtschaft
Video
Samstag, 30. Dezember 2017

Mit dem Discounter nach Asien: Aldi verkauft Fernflüge

Vor knapp zehn Jahren verkaufte Aldi erstmals Flugtickets - für Kurzstreckenflüge mit Germanwings. Im neuen Jahr geht der Discounter auf die Langstrecke. Für das Angebot gelten allerdings zahlreiche Einschränkungen.

Die Lufthansa-Tochter Eurowings kooperiert nach Informationen des "Spiegel" mit Aldi und vertreibt bei dem Discounter künftig Fernflüge. Wie das Nachrichtenmagazin berichtet, können Kunden ab Dienstag über die Internetseite von Aldi Reisegutscheine für insgesamt acht Orte erwerben, darunter Kubas Hauptstadt Havanna und die thailändischen Ziele Bangkok und Phuket. Hin- und Rückflug kosten zusammen 499 Euro, das Bahnticket zum Flughafen ist zum Teil inklusive.

Verbraucherschützer machten jedoch auf die Einschränkungen bei den Angeboten aufmerksam: "Der Reisende kann nicht fest davon ausgehen, dass er sein bevorzugtes Ziel zum Wunschtermin auch bekommt", sagte Franka Kühn der Verbraucherzentrale Bundesverband in Berlin dazu. Als Veranstalter fungiert dem "Spiegel" zufolge die TUI-Vertriebstochter Berge & Meer. Sind deren Kontingente bei Eurowings ausgeschöpft und findet der Kunde keinen passenden Ersatztermin, muss er demnach ein Alternativangebot der Firma buchen.

Die Reisegutscheine können bis Ende Januar erworben und müssen bis Mitte Februar eingelöst werden. Sie gelten wiederum dann von Mitte April bis Ende Juni - außer rund um Pfingsten.

Quelle: n-tv.de