Wirtschaft

Apple legt zu Atempause im Huawei-Streit stützt Wall Street

101632160.jpg

(Foto: dpa)

Nach den Verlusten am Vortag erholen sich die US-Börsen wieder. Vor allem die Technologie-Werte legen aufgrund der Übergangslösung im Streit zwischen den USA und China wieder zu.

Mit Erleichterung haben US-Anleger auf die vorübergehende Lockerung des Geschäftsverbots für den chinesischen Netzwerk-Ausrüster Huawei reagiert. Der Dow-Jones-Index verbesserte sich um 0,8 Prozent auf 25.877 Punkte. Für den S&P-500 ging es um 0,8 Prozent nach oben und der Nasdaq-Composite gewann 1,1 Prozent.

Die USA setzten das Geschäftsverbot für Huawei für 90 Tage aus, damit das Unternehmen seine Netze in Betrieb halten und Smartphones mit Software-Updates versorgen kann. "Dies wird als Zeichen dafür gewertet, dass trotz aller Meinungsverschiedenheiten weder die USA noch China die Brücke für Verhandlungen im Handelsstreit hinter sich abbrechen wollen", sagte Analyst Connor Campbell vom Brokerhaus Spreadex.

Die USA haben Huawei wegen angeblich drohender Spionage auf eine Schwarze Liste gesetzt. Firmen benötigen nun eine Genehmigung, um mit dem chinesischen Konzern Geschäfte zu machen.

Für die Apple-Aktie ging es um 1,9 Prozent nach oben, die damit gut die Hälfte der Vortagesverluste wieder aufholte. Die Gefahr, dass China Vergeltungsmaßnahmen ergreifen und Apple sanktionieren könnte, blieb jedoch bei den Investoren präsent.

Die Tesla-Aktie dagegen setzte ihre Abwärtstendenz der vergangenen Tage fort, wenn auch deutlich langsamer. Sie verlor weitere 0,2 Prozent auf 204,97 Dollar. Es belasteten abermals Berichte, denen zufolge Tesla-Chef Elon Musk gewarnt hat, dass die Barmittel nur noch für zehn Monate ausreichen. Demzufolge müsse bis dahin ein ausgeglichenes Ergebnis erreicht werden. In den Chor der skeptischen Analystenstimmen reihte sich nun Morgan Stanley ein. Die Analysten sehen die Tesla-Aktie im ungünstigsten Fall (Bear Case) bei zehn Dollar; bislang waren es 97 Dollar. Im günstigsten Fall könnte die Aktie aber auf 391 Dollar steigen, so die Analysten.

Wie es dem Dax in Frankfurt erging lesen Sie hier.

Quelle: n-tv.de, ftü/rts/DJ

Mehr zum Thema