Wirtschaft

Plus von insgesamt 7,1 Prozent Bauindustrie wächst und wächst

107817920.jpg

Auch in der Hauptstadt Berlin sorgt der Bauboom für volle Auftragsbücher

picture alliance/dpa

Ein Grund für den Bauboom in Deutschland ist die starke Nachfrage nach Wohnungen - hier gibt es so viele Aufträge wie seit 20 Jahren nicht mehr. Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie geht von einem Rekordwert aus.

In der Bauindustrie sorgen der Ausbau der Verkehrsnetze und der Immobilienboom für sehr gute Geschäfte. Der Umsatz stieg im September um 6,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, sagt das Statistische Bundesamt.

Während die Erlöse beim Bau von Gebäuden leicht um 1,0 Prozent zulegten, gab es ein kräftiges Plus im Tiefbau, etwa beim Ausbau von Straßen, Bahnstrecken und Leitungsnetzen. Insgesamt steigerte die Branche von Januar bis September ihren Umsatz um 7,1 Prozent, die Zahl der Beschäftigten kletterte um 2,4 Prozent.

Das Bauhauptgewerbe profitiert schon länger von der guten Konjunktur und der starken Nachfrage nach Wohnungen. Erst jüngst hatte sie wieder Bestmarken verzeichnet: Im September kletterte der Auftragseingang in der Branche um 11,4 Prozent auf 6,6 Milliarden Euro - der beste Wert in diesem Monat seit 1998.

Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie geht dieses Jahr von einem Umsatzanstieg von 6,0 Prozent auf den Rekordwert von 120 Milliarden Euro aus.

Quelle: n-tv.de, jsc/dpa

Mehr zum Thema