Wirtschaft

Starkes Schlussquartal 2016 BofA und JP Morgan überzeugen

b6768bfb230e63a987917eeefd43ffc5.jpg

Überzeugendes Quartalsergebnis

(Foto: Reuters)

Die Banken beginnen in den USA die Berichtssaison. Der Anfang kann sich sehen lassen. Die Bank of America (BofA) glänzt im zurückliegenden Quartal mit ordentlichen Zahlen. Auch JP Morgan lässt sich nicht lumpen.

Die Bank of America hat im Schlussquartal von einem starken Handels- und verbesserten Kreditgeschäft profitiert. Das Institut, das als erste der großen US-Banken Zahlen für das vierte Quartal vorlegt, übertraf die Gewinnerwartungen am Markt, lag bei den Einnahmen aber etwas darunter.

Der Gewinn kletterte auf 4,7 von 3,3 Milliarden US-Dollar. Je Aktie verdiente die Bank 40 Cent nach 28 Cent im vierten Quartal des Vorjahres. Die Einnahmen betrugen im Zeitraum von Oktober bis Dezember 20 Milliarden Dollar nach 19,6 Milliarden zuvor. Analysten hatten mit einem Gewinn je Aktie von 38 Cent und Einnahmen von 20,8 Milliarden Dollar gerechnet.

Die Erwartungen an die Banken waren im Vorfeld hoch. Die Analysten haben ihre Gewinnschätzungen in den letzten Wochen wegen höherer Erwartungen an die Handelsabteilungen der Institute und an die Kredit- und Wertpapiergeschäfte nach oben revidiert.

Zufriedenheit bei JP Morgan

Eine erfolgreiche Bilanz verzeichnete auch die US-Großbank JP Morgan Chase. Sie steigerte im Schlussquartal 2016 ihren Gewinn im Schlussquartal 2016 fast um ein Viertel gesteigert und profitierte dabei von einem anziehenden Geschäft nach der US-Präsidentenwahl. Der Überschuss kletterte um 24 Prozent auf 6,73 Milliarden Dollar, wie der amerikanische Branchenprimus mitteilte. Die Einnahmen legten um zwei Prozent auf 24,3 Milliarden Dollar zu und übertrafen damit die Erwartungen von Analysten.

"Unsere Ergebnisse in diesem Quartal waren ein Endspurt in einem weiteren Rekordjahr", sagte Bank-Chef Jamie Dimon. Der Aktienkurs der Bank lag allerdings im vorbörslichen Handel 0,3 Prozent tiefer.

Quelle: ntv.de, wne/DJ/rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen