Wirtschaft

4,5 Prozent Abschlag sind drin China will Yuan-Abwertung tolerieren

79a04271ef5ddcec346c38281a5add5f.jpg

Bereits im vergangenen Sommer musste China ein deutliche Abwertung des Yuan verkraften

(Foto: REUTERS)

Die chinesische Zentralbank ist offenbar zu einer merklichen Abwertung der Landeswährung Yuan bereit. Der Kurs könne wie schon im vergangenen Jahr um 4,5 Prozent fallen auf dann 6,8 Yuan je Dollar, sagten mehrere mit den Plänen vertraute Personen. "Die Zentralbank ist bereit, einer Abwertung zuzusehen, solange die Abwertungserwartungen unter Kontrolle bleiben" sagte ein Regierungsökonom, der anonym bleiben wollte. "Das Brexit-Votum war ein großer Schock. Die Marktschwankungen dürften noch einige Zeit anhalten."

Der Yuan-Kurs ist aktuell mit 6,64 je Dollar so niedrig wie seit annähernd fünfeinhalb Jahren nicht mehr. In diesem Jahr ist er bereits um etwa 2,3 Prozent gefallen. Je billiger der Yuan, desto günstiger kann der Exportweltmeister seine Waren im Ausland verkaufen. Das könnte die Konjunktur ankurbeln.

Die Regierung befürchtet, dass eine zu starke Abwertung auf Kritik wichtiger Handelspartner stoßen könnte. "Der Druck aus den Vereinigten Staaten könnte steigen, wenn China eine kräftige Abwertung erlaubt", sagte ein Regierungsvertreter. Auch treibt Peking die Sorge um, dass es zu einer Kapitalflucht kommen könnte.

Quelle: ntv.de, ppo/rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen