Wirtschaft

Behörde will Nutzer schützen Facebook muss Startup Giphy verkaufen

imago0103908223h.jpg

Mithilfe von Giphy können Nutzer animierte Bilder, sogenannte GIFs, suchen und erstellen.

(Foto: imago images/Hans Lucas)

Im vergangenen Jahr übernimmt Facebook die GIF-Plattform Giphy. Nun muss der inzwischen in Meta umbenannte Konzern das Startup wieder abtreten. Mit der Anordnung will die britische Wettbewerbsbehörde Millionen Social-Media-Nutzer schützen.

Die britische Wettbewerbsbehörde CMA hat die Meta Platforms Inc (ehemals Facebook) aufgefordert, das Unternehmen für animierte Bilder in sozialen Medien, Giphy, zu verkaufen. Sie begründete das mit ihrer Feststellung, dass andernfalls den Nutzern sozialer Medien und den britischen Werbekunden geschadet werde.

Die Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde erklärte, dass die Übernahme von Giphy durch die Social-Media-Plattform den Wettbewerb einschränken würde und dass Giphy durch die Übernahme bereits als potenzieller Herausforderer auf dem Markt für Display-Werbung ausgeschaltet wurde. Die Entscheidung steht im Einklang mit ihren vorläufigen Feststellungen vom August.

Nach Konsultationen mit interessierten Unternehmen und Organisationen sowie der Prüfung alternativer Lösungen kam die Kommission zu dem Schluss, dass ihre Wettbewerbsbedenken nur dadurch ausgeräumt werden können, dass das Unternehmen Giphy als Ganzes an einen anderen Käufer verkauft.

"Indem wir Facebook auffordern, Giphy zu verkaufen, schützen wir Millionen von Social-Media-Nutzern und fördern den Wettbewerb und die Innovation in der digitalen Werbung", sagte Stuart McIntosh, Vorsitzender der unabhängigen Untersuchungsgruppe, die die Untersuchung durchführt.

Giphy ermöglicht es Nutzern, animierte Bilder zu suchen, zu erstellen und zu teilen, die als GIFs bekannt sind, was für Graphics Interchange Format steht. Als Facebook Giphy letztes Jahr kaufte, hatte das Unternehmen angekündigt, es wolle es in Instagram und andere Apps integrieren.

Quelle: ntv.de, mdi/DJ

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen