Wirtschaft

Worte auf der Goldwaage Merkels Reden beeinflussen Kaufverhalten

131953419.jpg

Richtungsweisend, auch im Konsumverhalten: Angela Merkel.

(Foto: picture alliance/dpa)

Als Kanzlerin besitzt Angela Merkel gewiss großen Einfluss, aber nicht nur in der Politik. Eine Studie zeigt: Ihre Auftritte während der Corona-Krise verändern die geplanten Ausgaben der Menschen in Deutschland. Mit ihren öffentlichen Aussagen wirke sie direkt auf Gesellschaft und Wirtschaft ein.

Auftritte von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Corona-Krise beeinflussen einer Studie zufolge das Konsumverhalten der Deutschen. "Unsere empirischen Analysen liefern deutliche Hinweise darauf, dass politische Äußerungen, insbesondere von Angela Merkel, einen substanziellen Einfluss auf die Erwartungen und Konsumabsichten hatten", sagte Studienautor Peter Haan vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung.

So sei die Konsumneigung der Bürger nach einer Pressekonferenz der Kanzlerin am 15. April um etwa ein Fünftel zurückgegangen, habe die Auswertung von Umfragedaten des Befragungsinstituts Civey ergeben. Gemessen an den geplanten außergewöhnlichen Ausgaben sei der Konsum von 2990 auf durchschnittlich 2327 Euro gesunken. Auch der Zeitpunkt, an dem eine vollständige Öffnung der Gesellschaft erwartet wurde, verschob sich nach der Pressekonferenz deutlich nach hinten. Ebenso die angenommene Rückkehr zum normalen Schulunterricht - hier ungefähr um drei Wochen.

"Die Politik, hier insbesondere in Person von Angela Merkel, kann durch öffentliche Äußerungen Erwartungen und damit auch das ökonomische Verhalten verändern", sagte Andreas Peichl vom Ifo-Institut, das an der Studie ebenso teilgenommen hat wie Wissenschaftler der Universitäten LMU München, der HU und FU Berlin. "Unabhängig davon, ob die angekündigten Maßnahmen zielgerichtet sind oder nicht, ist das für die Handlungsfähigkeit der Regierung enorm hilfreich."

Quelle: ntv.de, mdi/rts

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.