Wirtschaft

Puma und About You steigen ab Porsche rückt in den DAX auf

imago0170076344h.jpg

Porsche war erst am 29. September an die Börse gegangen.

(Foto: IMAGO/Fotostand)

Der DAX wird noch autolastiger: Nur gut zwei Monate nach seinem Börsengang rückt der Stuttgarter Sportwagenbauer Porsche in den Leitindex Dax auf. Für den Sportartikelhersteller Puma geht es dafür runter in den MDAX.

Noch vor Weihnachten wird mit der Volkswagen-Tochter Porsche AG ein weiterer Autobauer in den DAX aufgenommen. Zudem gibt es im MDAX und SDAX einige Veränderungen. Wegen der Aufnahme der Porsche AG in den Leitindex DAX steigt der Sportartikelhersteller Puma in den MDAX ab und verdrängt dort den Batteriehersteller Varta, der in den Nebenwerteindex SDAX absteigt. Das teilte die Deutsche Börse am späten Abend mit. Dadurch fällt der Online-Modehändler About You aus dem SDAX.

Porsche AG
Porsche AG 111,20

Zudem werden die aktuell noch im MDAX notierte Deutsche Wohnen und der im SDAX gelistete Bioethanolhersteller Verbio die Plätze tauschen. Die Änderungen treten am Montag, 19. Dezember, in Kraft. Sie sind wichtig für Fonds, die Indizes nachbilden. Sie müssen dann entsprechend umschichten.

Mit dem Chiphersteller Elmos Semiconductor und der Tochter des US-Telekomausrüsters Adtran, Adva (Optical) gibt es zudem zwei Aufsteiger in den SDAX. Im Gegenzug werden der Immobilienentwickler Instone und der Spezialpharma-Anbieter und -Großhändler Medios aus dem Nebenwerteindex herausgenommen. Abgesehen von Adva und Medios hatten Experten die Veränderungen der Indizes weitgehend erwartet.

Porsche war erst vor gut zwei Monaten an die Börse gegangen und hat seitdem um fast 30 Prozent zugelegt. Inzwischen wird das Unternehmen mit gut 98 Milliarden Euro bewertet.

Quelle: ntv.de, ino/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen