Wirtschaft

"Sicherheit geht absolut vor" Scheuer sperrt Luftraum für Boeing 737 Max 8

Bundesverkehrsminister Scheuer verbietet Flugzeugen vom Typ Boeing 737 Max 8 Flüge über Deutschland. Hintergrund ist der ungeklärte Absturz einer Maschine in Äthiopien.

Nach dem Absturz einer Boeing 737 Max 8 in Äthiopien wird der deutsche Luftraum für Maschinen dieses Flugzeugtyps gesperrt. Das sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer n-tv. "Sicherheit geht absolut vor", sagte der CSU-Politiker weiter. "Bis alle Zweifel ausgeräumt sind, habe ich veranlasst, dass der deutsche Luftraum für die Boeing 737 Max ab sofort gesperrt wird."

Boeing
Boeing 330,45

Zuvor hatten bereits mehrere Staaten den Maschinen des US-Herstellers Starts und Landungen verboten, darunter Großbritannien und Australien. Am frühen Abend teilten auch die Niederlande und Italien mit, ihren Luftraum für die Boeing 737 Max zu schließen. Auch Frankreich war diesen Schritt zuvor gegangen.

Am Sonntag war eine Ethiopian-Airlines-Maschine kurz nach dem Start abgestürzt. Alle 149 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder kamen ums Leben. Unter den Opfern sind auch fünf Deutsche. Erst im Oktober war eine Boeing 737 MAX 8 der indonesischen Fluggesellschaft Lion Air kurz nach dem Start verunglückt.

Die 737-Max-Serie gilt als Verkaufsschlager, seit 2017 gaben dem Konzern zufolge rund hundert Käufer insgesamt mehr als 5000 Bestellungen ab.

Quelle: n-tv.de, jwu/dpa/AFP

Mehr zum Thema