Wirtschaft

Telekom-Tochter übernimmt Spitze T-Mobile US startet größtes 5G-Netz in USA

RTX6VUE9.jpg

T-Mobile-Store in Manhattan

(Foto: REUTERS)

Der Wachstumstreiber der Deutschen Telekom, die Tochter T-Mobile US, mischt weiter den Mobilfunkmarkt in den USA auf - und bietet nun 200 Millionen Menschen den neuen 5G-Standard. Das Unternehmen selbst spricht von einer "Führungsposition".

Die Telekom-Tochter T-Mobile US hat nach eigenen Angaben das bislang größte 5G-Netz in den USA gestartet. 200 Millionen Menschen können den neuen Mobilfunkstandard nutzen, wie der drittgrößte US-Mobilfunkanbieter mitteilte. Damit betreibe T-Mobile US das größte 5G-Netz des Landes und habe auf Anhieb die "Führungsposition" übernommen.

T-Mobile US
T-Mobile US 69,70

Der Standard 5G verspricht deutlich schnellere und leistungsfähigere Verbindungen als ältere Mobilfunkstandards. Die Marktführer Verizon und AT&T bieten in den USA bislang nur kleinere 5G-Netze an.

T-Mobile US kündigte an, sein 5G-Netz noch weiter auszubauen und zu verbessern, sobald die geplante Fusion mit dem kleineren Konkurrenten Sprint abgeschlossen ist. Die US-Wettbewerbsbehörde FCC hat die Fusion Anfang November unter Auflagen genehmigt. Vor Gericht ist aber noch eine Klage mehrerer US-Bundesstaaten dagegen anhängig.

Quelle: n-tv.de, bad/AFP

Mehr zum Thema