Unterhaltung

Dschungelcamp, Tag 7: Sex auf dem Sofa und eins auf die Fresse

Von Verena Maria Dittrich

Während Gott am siebten Tag ruhte, geht das Leben im Camp geflissentlich weiter: Legat legt sich erst mit Helena an und küsst sie dann plötzlich. Von Kehrtwende ist die Rede. Und neuen Chancen. Und von einem Gefühl, das die Fürstin so auch noch nicht kannte: thorstliche Zuneigung.

"Mit welchem Ziel biste hier nochmal reingekommen?", fragt Menderes, Deutschlands liebstes DSDS-Faktotum, die semi-schöne Helena. Die Frau, die "schon vielen Menschen mit Traumata geholfen hat", schaut ihn an, als habe er die Frage rhetorisch gemeint. Dennoch antwortet sie fachmännisch: "weil ich in die Unterhaltung will". Was sie - und das muss man der Sternenjägerin, die sich täglich das Hirnschmalz rauslamentiert, hoch anrechnen - auch wirklich versucht!

Allein die Inbrunst, mit der sie sich täglich Le Penser-Legat widmet! Auf dem Weg in Helenas gefühlt x-te Dschungelprüfung begegnen sich die beiden Schwafeletten auf der Brücke. Bereits als Wadenbeißer Legat seine Erzfeindin in der Ferne anstapfen sieht, sagt er abermals laut und unüberhörbar: "Kein Kommentar." Und weiter: "Man(n) muss auch mal schweigen können."

Problem: Genau das macht er eben nicht! Entweder hat ihm das Dschungelviechzeug schon Teile seines fußballverspielten Stammhirns rausgenagt, dass er sich einfach an nix mehr erinnern kann oder aber - weiß der Geier!

Der König des Yin und Yang

Bilderserie

Jedenfalls meint die Unkommentierbare, das legatsche Universum durchschaut zu haben und säuselt: "Kein Kommentar? Aha! Und hintenrum reißt er das Maul auf! Ja, du lästerst über mich, du kannst mir nicht mal in die Augen schauen! Thorsten, du hast wirklich Probleme!" Da geht der Konfro-Punkt, und das müssen auch die Fußi-Fans zugeben, eindeutig an die maulende Myrte.

Probleme hat an Tag 7 im Dschungel-Habitat auch Knalltüte Ortega. Und zwar damit, sich verständlich zu artikulieren. Als sich Helena, Menderes und er über vegane Ernährung unterhalten, bringt der fesche Lambada-Tänzer den Dalai Lama in die Kontroverse. "Ich finde das Yin-Yang-System geil. Einer meiner größten Respektspersonen ist der Dalai Lama. Der Dalai Lama ist der König des Yin und Yang. Ich habe ihn auch bei Facebook geaddet."

Die perfekte Gesellschaft

Das war Tag 7 im Dschungelcamp

Held des Tages 1: Dr. Ortega - der Pflanzenliebhaber und Melassen-Moonwalker.

Held des Tages 2: Helena - die freundliche Fliegenverschluckerin und Sterneeinheimserin.

Held des Tages 3: Commander Legat, der seine unterdrückte Liebe für Helena zulässt.

Held des Tages 4: Rolf, der sich trauen würde, allen Campern eins auf die Fresse zu geben.

Held des Tages 5: Brigitte, die noch mit 50 rumpelt wie mit 25.

Held des Tages 6: Die toughe Zimmerpflanze der Autorin, die noch nicht abgenippelt ist.

Zitat des Tages: "Ja, Ihr Flaschen, ohne Applaus läuft jar nüscht!" (Rolf)

Irgendwann, im Laufe der philosophischen Debatte verselbständigt sich das Ganze und man kann kaum noch folgen, wenn Pflanzenfreund David seine Kumpels, die Bäume, in Schutz nimmt. "Pflanzen sind die intelligentesten Lebewesen! Die Pflanzen sind alle miteinander verbunden, wenn ein Baum tot ist, dann wissen das die anderen. Die verstehen sich, ohne sich zu beschweren! Planzen sind introvertiert, die sind die perfekte Gesellschaft, weil sie die schlausten Lebewesen auf dem Planeten sind."

Der Zuschauer, den diese Unterhaltung fix und foxi macht, ahnt nun, warum die ganzen Zimmerpflanzen in seiner Bude so mausetot sind. Nicht, weil er sie nicht gegossen hat, sondern weil er einfach nicht positiv denkt! … Und die zarten, intelligenten Pflanzen "zu Außenseitern" macht. Es geht ihm plötzlich richtig dreckig, weil er jetzt genau weiß, dass er ein meuchelnder Pflanzenmörder und Blumenverbrecher ist.

"Wat anne Birne"

Glücklicherweise sorgt "die dänische MILF" (Hartwich) für Ablenkung, als sie von ihrem aktuellen Mann, einem "süßen" Jüngelchen spricht und verrät, wie sie ihn kennengelernt hat. "Das war in eine Restaurante. Oh Gott, diesen Smile und seine Augen", schwärmt sie frenetisch. Besonders "Buddy" Legat spitzt die Ohren und wird allem Anschein nach, schon vom bloßen Zuhören leicht juckig. "Erzähl weiter!", sagt er spitzbübisch und lächelt wie ein Honigkuchenpferd, als Brigitte fortfährt: "Wir hatten Sex auf dem Sofa! Das komplette Programm, die ganze Nacht, Alles, alles, alles haben wir gemacht, es war Weltklasse."

Weltklasse sind auch Legats Lästerattacken am Lagerfeuer. Als Intelligenzbestie Sophia Helena abermals als Kampflesbe abwatscht, grummelt er: "Die ham hier alle wat anne Birne, die sind alle psychisch gestört. Und: Das ist nicht Lästern, das ist ist ne Tatsache!" Wenigstens gesteht er der Busenbarbie, als sie ihn fragt, wen er aus dem Camp mag, dass er sie mit ihren "Lufttüten" zwar als "Tusse" tituliert - sie nun aber "am liebsten von allen" habe.

Lieb haben muss man auch Müßiggänger Rolf, der seinen bohnengeschädigten Leidensgenossen ein Liedchen pfeifen möchte. Problem: "Die Wixer lauschen nicht". Erst als er androht, ihnen eine "auf die Fresse" zu geben, sind’se endlich still. "Ja, Ihr Flaschen, ohne Applaus läuft jar nüscht! Ich mach ja immer Entertainment, den janzen Tach, weeßte."

Und sonst so?

Für Entertainment sorgt auch "Dancing-Queen" und Musiktalent Helena. Wie sie Klavier spielt, während Drillionen grüne Ameisen in ihren Lotuskörper beißen, ist wirklich einmalig. Und auch, dass sie bei der Karaoke selbst die schiefsten Töne richtig schief trifft, während kleine grüne Fliegen ihren Mund ansteuern, ist filmreif.

Das ist auch der Kuss, den Emoji-Gesicht Legat ihr auf einmal auf ihre Wange drückt. "Da haste mich wirklich überzeugt", herzt er sie an und sagt dann auch noch, als würde es der Zuschauer nicht ohnehin schon sehen: "Was sich neckt, dass …" Nicht, dass die beiden die nächsten Tage noch heimlich auf dem Plumpsklo knattern!

Bis dahin, kann die angelovte Himmelstürmerin sich ja noch ein bisschen die zerstochenen Beine vertreten, und zwar bei ihrer - Sie wissen, was jetzt kommt - nächsten Dschungelprüfung.

Dschungelcamp Tag 6 - "Die Ficki-Ficki-Frage"

Dschungelcamp Tag 5 - Ran an die Euter!

Dschungelcamp Tag 4 - Die Cojones sind aktiviert

Dschungelcamp Tag 3 - "Nur doofe Männer stehen auf große Brüste"

Dschungelcamp Tag 2 - Klötze in der Buxe

Dschungelcamp Tag 1 - Die Eichel und der Backenzahn

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen